Kommunikationsverband

Kommunikationsverband fusioniert mit CommClubs Bayern

Kommunikationsverband fusioniert mit CommClubs Bayern
Das neue Präsidium des Kommunikationsverbands e.V. (von links nach rechts): Jamal Khan (Präsident), Tina Kirfel (Vizepräsidentin) und Christian G. Hirsch (Vizepräsident). Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/61557 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei.... mehr

Hamburg (ots) - Bundesversammlung beschließt Beitritt und neue Satzung/Mitglieder wählen neues Präsidium/Jamal Khan wird neuer Präsident des gestärkten Bundesverbands

Frankfurt am Main, 31. März 2014 - Bis zu ihrer Trennung vor knapp 20 Jahren gehörten sie zusammen, der Kommunikationsverband e.V. und die CommClubs Bayern e.V. Jetzt haben sich die beiden Verbände für einen historischen Neustart entschieden: Der Kommunikationsverband hat auf einer Bundesversammlung in Frankfurt am Main den Beitritt und die Gleichstellung der Mitglieder der CommClubs Bayern beschlossen. Gemeinsam wurde in Frankfurt eine neue Satzung verabschiedet und ein neues Präsidium gewählt. Nachfolger von Präsident Klaus Flettner wurde Jamal Khan, langjähriger Werbeprofi und Geschäftsführer UnityLivestream.

Die Wahl von Jamal Khan zum neuen Präsidenten des nun mehr als 500 Mitglieder starken, bundesweit vertretenen Verbands markiert auch einen inhaltlichen Neuanfang. Khan: "Der Kommunikationsverband soll wieder mehr hör- und sichtbar das Sprachrohr und der Taktgeber für alle Bereiche der Kommunikationswirtschaft sein". In seinem neuen Konzept setze er darauf, dass der Kommunikationsverband deutlich moderner, frischer, prägnanter auftrete und sich durch mehr Netzwerkmöglichkeiten, Kooperationen und Wahrnehmung auszeichne. Unterstützt wird er dabei von seinen zwei frischgewählten Vizepräsidenten, Tina Kirfel (General Manager Europe, Middle East und Africa bei Silversea Cruises) sowie dem vormaligen Präsidiumssprecher der CommClubs Bayern, Christian G. Hirsch (Partner Civitas International Management Consultants). Beide zeichnen sich durch langjährige Erfahrungen in den Bereichen Marketing und Kommunikation aus. Alle weiteren Positionen im neunköpfigen Präsidium werden in den kommenden Wochen besetzt.

Neben dem Ziel, die nationale Bedeutung des Verbands zu stärken, will sich das Präsidium verstärkt auf strategische Themen wie die Neuausrichtung der Awards (BoB, Klappe etc.), die Aktivierung der regionalen Clubs und die Mitgliedergewinnung konzentrieren. "Unsere Ziele erreichen wir durch engagierte Menschen in den Regionalclubs, die von engagierten Menschen in einem neuen Präsidium unterstützt werden", ist Khan überzeugt.

Anmerkung für die Redaktion

Der Kommunikationsverband ist Interessenvertretung und berufliches Netzwerk für Profis aus allen Bereichen der Kommunikationswirtschaft. Hierzu gehören u.a.: Werbung, Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Training, Sponsoring, Messen und Event, Media, Ausbildung, Forschung und Lehre.

Pressekontakt:

Kommunikationsverband
Club Rhein-Main
c/o UTZ pr GmbH
Oliver Utz
Seehofstraße 13
60594 Frankfurt am Main
Tel.: 069/68 97 77 59-0
Fax: 069/68 97 77 59-19
info@utz-pr.de
www.utz-pr.de

Original-Content von: Kommunikationsverband, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kommunikationsverband

Das könnte Sie auch interessieren: