Das könnte Sie auch interessieren:

ZDF bei GOLDENER KAMERA 2019 erfolgreich

Mainz (ots) - Der ZDF-Film "Aufbruch in die Freiheit" ist am Samstag, 30. März 2019, in Berlin mit der ...

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von JDB MEDIA GmbH

12.09.2013 – 09:00

JDB MEDIA GmbH

Digitalisierung bietet auch Chancen für klassische Medien (BILD)

Digitalisierung bietet auch Chancen für klassische Medien (BILD)
  • Bild-Infos
  • Download

Hamburg (ots)

Bei den 1. JDB Innovations Talks diskutierten Unternehmenssprecher mit Netz-Experten über Online Reputation, Datensicherheit und die Zukunft des Print

"90 Prozent der Mediennutzung in Deutschland erfolgt bereits über elektronische Geräte", sagte Kay Oberbeck, Kommunikationschef von Google Northern Europe, bei den JDB Innovations Talks am Montag in Frankfurt am Main. Das geht zumeist zu Lasten der Printmedien. Alarmierende Zahlen, das bestätigte auch Mathias Müller von Blumencron. "Die digitale Konkurrenz hat das Potenzial die klassischen Medien hinwegzufegen", so Müller von Blumencron in seiner Key Note und ergänzt: "Dennoch ist das gegenwärtige Chaos vielmehr eine Chance als eine Bedrohung." Fest steht, die Digitalisierung hat den Journalismus verändert und in Zeiten, da aus Lesern Publisher werden und "Shitstorms" auf Twitter und Facebook wüten, fürchten Unternehmen zunehmend um ihre Online Reputation. So besuchten am Montag Nachmittag auch mehr als 80 Pressesprecher und Marketingleiter die 1. Innovations Talks der Hamburger Kommunikationsagentur JDB MEDIA. Diskutiert wurde einen Nachmittag lang über Wege aus der Printkrise ebenso wie den richtigen Umgang mit Shitstorms, die Steuerung der eigenen Online-Reputation sowie Datensicherheit.

Neben Müller von Blumencron und Oberbeck sprachen und diskutierten Experten wie

   - Netzpionierin Michaela Merz ("Wenn sie heute mit ihrem iPhone 
     einen Termin vereinbaren, weiß das die NSA bevor es der 
     Eingeladene weiß."),
   - Medienanwältin Verena Haisch von Bird&Bird ("Gekaufte Fans und 
     positive Blogbeiträge von Mitarbeitern sind versteckte Werbung 
     und können strafbar sein.") und
   - Shell Deutschland Kommunikationschef Dr. Matthias von 
     Glischinski-Kurc: ("Innovation wird in Deutschland immer 
     schwieriger."). 

Darüber hinaus informierten JDB MEDIA Redakteure und Berater wie Marc Reisner und Janina Peters die Gäste über den richtigen Umgang mit "Shitstorms" und den gezielten Einsatz von Corporate Publishing. JDB MEDIA Geschäftsführer Jan Hawerkamp zieht eine positive Bilanz: "Wir sind stark in Networking und Beratung. Dementsprechend war es unser Anliegen, unsere Gäste im Rahmen der Innovations Talks zu beraten und mit Experten aller Fachbereiche ins Gespräch zu bringen. Das ist uns heute gelungen. Die Resonanz ist großartig, wir sind sehr zufrieden."

Die Innovations Talks fanden am Montag Nachmittag im Vorfeld des Innovationsforum des Handelsblatt und der Goethe Universität auf dem Campus Westend in Frankfurt am Main statt. Eingeladen waren Pressesprecher und Marketingleiter deutscher Unternehmen. Moderiert wurden die Innovations Talks von Thomas Eilrich, Leitendem Redakteur und Mitglied der JDB Geschäftsleitung.

Weitere Informationen zu JDB MEDIA und den Innovations Talks unter www.jdb.de

Informationen zum Bildmaterial:

   - Die Verwendung des Bildes ist honorarfrei im Zusammenhang mit 
     einer Berichterstattung über die JDB Innovations Talks 2013 mit 
     diesem Bildnachweis/Fotocredit möglich: "Foto: JDB MEDIA 
     GmbH/Uwe Nölke"
   - Abgebildete Personen von links nach rechts: Michaela Merz, 
     Hermetos Datendienste; Thomas Eilrich, JDB MEDIA; Verena Haisch,
     Bird & Bird; Marc Reisner, JDB MEDIA; Kay Oberbeck, Google 
     Northern Europe und Mathias Müller von Blumencron 

JDB MEDIA Gruppe

Die JDB MEDIA Gruppe agiert seit 1997 am Medienmarkt und gehört heute mit rund zehn Millionen Euro Umsatz zu den erfolgreichsten Anbietern in den Bereichen Corporate Publishing, Medienkooperationen, journalistisches Marketing und klassische PR. Rund 70 Mitarbeiter betreuen in den Kompetenz-Teams JDB VERLAG (CP), JDB PR (Public Relations) und JDB SOLUTIONS (Medienkooperationen/Advertorials) bedeutende Kunden verschiedener Branchen.

Pressekontakt:

Kathrin Mertens, Tel. 040/46 88 32 - 73, E-Mail: mertens@jdb.de

Original-Content von: JDB MEDIA GmbH, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von JDB MEDIA GmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung