TransMedics

Transmedics Sichert Sich 29,75 Millionen US-Dollar In Von 3i Angeführter Serie-C-Finanzierungsrunde

    Andover, Massachusetts (ots/PRNewswire) -

    Das Medizintechnikunternehmen TransMedics gab heute bekannt, eine Serie-C-Finanzierung in Höhe von 29,75 Millionen US-Dollar erhalten zu haben. Das von TransMedics entwickelte bahnbrechende Organ Care System ist das erste Organtransportsystem, mit dem Organe ausserhalb des Körpers in einem warmen und funktionstüchtigen Zustand erhalten werden können. So wird ihre Funktionsfähigkeit optimiert und eine Transplantation lebender Organe möglich. Das System soll bei Transplantationen den bestmöglichen Zustand der Organe sicherstellen und die Anzahl der verfügbaren Organtransplantate erhöhen. TransMedics hat vor kurzem die in Europa durchgeführte PROTECT-Studie gestartet, in der die Sicherheit und Leistungsfähigkeit des Organ Care Systems für Herztransplantationen nachgewiesen werden soll.

    (Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20060314/NETU011LOGO)

    Die Finanzierungsrunde wurde angeführt durch das weltweit agierende Venture-Capital-Unternehmen 3i Group. Weitere Investitionen kommen von den vorherigen Investoren Alta Partners, CB Health Ventures, Flagship Ventures, Posco BioVentures, Sagamore Bioventures, Sherbrooke Capital und VantagePoint Venture Partners. Das Kapital soll für die Fortführung der PROTECT-Studie sowie für die Durchführung weiterer Studien in Europa und den USA verwendet werden, womit das Unternehmenswachstum von TransMedics beschleunigt werden soll. Ausserdem sind die Mittel auch für die Vermarktung sowie zum Ausbau des Organ Care Systems für weitere Organe wie Lunge, Leber und Nieren vorgesehen.

    "TransMedics befindet sich auf einem guten Weg, um seine Entwicklungsziele, einschliesslich der Zulassung auf dem europäischen Markt Anfang 2007, wie geplant zu erreichen", so Dr. Waleed Hassanein, Vorstandsvorsitzender und CEO von TransMedics Inc. "Wir sind zufrieden mit dem bisherigen Fortschritt der PROTECT-Studie und planen, unsere klinischen Studien neben Deutschland und Grossbritannien bald auch auf weitere Länder auszudehnen."

    "Das Organ Care System von TransMedics wurde entwickelt, um den wachsenden weltweiten Bedarf an Spenderorganen zu decken, die in funktionstüchtigem Zustand ihre Bestimmung erreichen. Derzeit schätzt man, dass die Anzahl der benötigten Organtransplantate bis zum Ende des Jahrzehnts auf über 200.000 ansteigen wird," so Allan Ferguson, Senior Partner des Hauptinvestors 3i Group. "Wir freuen uns über den Erfolg, der in den frühen Phasen der PROTECT-Studie erzielt wurde, und wir sind fest davon überzeugt, dass das Organ Care System eine neue Ära der Organtransplantation einleiten wird."

    Neue Transplantationsverfahren immer dringender benötigt

    Die Anzahl der Menschen, die eine lebensrettende Transplantation benötigen, steigt immer noch schneller als die Anzahl verfügbarer Organspender. Von den 91.000 Menschen, die derzeit in den Vereinigten Staaten auf ein Spenderorgan warten, wird nur ein Drittel ein Transplantat erhalten; jedes Jahr sterben fast 7.000 dieser Patienten, während sie vergeblich auf ein Spenderorgan warten- das sind im Durchschnitt 17 Menschen pro Tag. In Europa ist die Situation nicht weniger ernst. So warten in Deutschland derzeit 12.000 Menschen auf ein Spenderorgan, wobei nur ein Drittel eine realistische Chance hat, tatsächlich ein Transplantat zu erhalten. Jedes Jahr sterben fast 1.000 Transplantationskandidaten während sie auf ein Organ warten. Im vergangenen Jahr gab es zwar Fortschritte bei der Steigerung der Spenderrate, jedoch steigt die Nachfrage nach Spenderorganen ebenfalls an. In Grossbritannien warten gegenwärtig 6.000 Patienten auf eine Organtransplantation. Pro Jahr werden allerdings nicht einmal 3.000 Transplantationen durchgeführt, was zur Folge hat, dass die Warteliste immer länger wird. Bis heute können mehr als die Hälfte der zur Organspende freigegebenen Herzen nicht genutzt werden. Die Einschränkungen der bisher noch angewandten kalten, ischämischen Konservierung tragen zu diesem Problem bei.

    Prof. Dr. Dr. Reiner Körfer, Chefarzt des Herz- und Diabeteszentrums Nordrhein-Westfalen, erklärte: "Unsere erste Erfahrung mit dem Organ Care System von TransMedics war äusserst viel versprechend. Wir sind überzeugt, dass das Verfahren, Herzen während des Transports am Schlagen und in funktionstüchtigem Zustand zu erhalten, das Risiko von Organschäden und die damit verbundenen Komplikationen verringern wird."

    Über TransMedics Inc.

    Das privat geführte Medizintechnikunternehmen TransMedics(TM) mit Hauptsitz in Andover, Massachusetts, wurde 1998 gegründet. TransMedics hat sich zum Ziel gesetzt, dringend benötigte, effektivere Organtransplantationstechnologien zu entwickeln. So entstand das erste und einzige System für eine neue Art von Organkonservierung, das die Transplantation eines lebenden Organs ermöglicht. Mit dem so genannten Organ Care System bleiben Organe während des Transports vom Spender zum Empfänger in einem funktionstüchtigen Zustand, wodurch die Zahl verfügbarer Organe erhöht werden kann. Gegenwärtig bleiben viele Organe ungenutzt, weil sie mit der kalten, ischämischen Konservierung nicht lange genug aufbewahrt werden können. Daneben verbessert das Organ Care System auch die Transplantationsergebnisse und verringert die Genesungszeiten, Krankenhausaufenthalte und die Notwendigkeit dauerhafter Therapien.

    Weitere Informationen finden Sie auf www.TransMedics.com.

    Über 3i

    3i ist ein führendes internationales Venture-Capital-Unternehmen. Die Firma wurde 1945 gegründet, um in Unternehmensaufkäufe, Wachstums- und Risikokapital zu investieren und damit Unternehmen zur Marktführerschaft zu verhelfen. Seitdem hat 3i weltweit Investitionen von über 32 Milliarden US-Dollar getätigt und beschäftigt derzeit insgesamt 700 Mitarbeiter in 14 Ländern.

    In den USA investiert 3i sowohl in Frühphasen- als auch Spätphasen-Technologieunternehmen in den Bereichen Software, Kommunikation, Halbleiter und Gesundheitswesen. Die Partnerunternehmen von 3i verfügen über 150 Jahre Erfahrung mit Investitionen und im operativen Bereich sowie über ein globales Netzwerk zur Wertschöpfung für ihr Portfolio und ihre Investitionspartner. Gestützt auf eine solide Erfolgsgeschichte und das Know-how im Bereich Venture-Capital-Investitionen, bietet 3i praktische Unterstützung und Orientierung beim Auf- und Ausbau erfolgreicher Unternehmen.

    Web site:  http://www.TransMedics.com

Pressekontakt:
Deutschland, Christian Thams, Weber Shandwick, Telefon:
+49-30-2035118, cthams@webershandwick.com; or USA, Ariane Doud, Weber
Shandwick, Telefon: +1-617-520-7114, adoud@webershandwick.com; or
Katja Gehrt, 3i U.S, Telefon: +1-650-470-3210,  Katja_Gehrt@3i.com /
Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20060314/NETU011LOGO

Original-Content von: TransMedics, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TransMedics

Das könnte Sie auch interessieren: