TransMedics

Erste klinische Erfahrungen mit dem Organ Care System (OCS) für die Lunge in The Lancet publiziert

Andover, Mass., USA (ots) - The Lancet hat die Ergebnisse der ersten Reihe von erfolgreichen Lungentransplantationen publiziert, die die Durchführbarkeit und Sicherheit der Organ Care System(TM) (OCS(TM)) Technologie zeigen. Die Lungentransplantationen wurden an der Medizinischen Hochschule Hannover und dem Puerta de Hierro Krankenhaus Madrid durchgeführt.

Die Studie, die am 10. Oktober 2012 in The Lancet veröffentlicht wurde, beschreibt erste klinische Erfahrungen mit dem OCS für die Lunge. Die Transplantationen wurden in zwei der führenden Lungentransplantationszentren in Deutschland und Spanien durchgeführt. Die beschriebenen Fälle decken ein großes Spektrum der Spender und Empfänger Risikofaktoren/Indikation für eine Lungentransplantation ab. Auf ihrer Basis wurde die OCS Technologie hinsichtlich Durchführbarkeit und Sicherheit evaluiert.

Alle Lungen wurden erfolgreich im OCS System konserviert und mit sehr guten Ergebnissen implantiert. Diese Studie bildete die Grundlage, um die derzeit laufende internationale, prospektive und randomisierte INSPIRE Studie zu starten, die die Wirksamkeit des OCS für die Lunge evaluiert.

"Unsere frühen klinischen Daten unterstützen den Einsatz des OCS für die Lunge. Wir können gute Ergebnisse für Lungentransplantationen bei Hochrisikoempfängern vorweisen, bei denen im Vorfeld das OCS für die Lunge zur Organkonservierung genutzt wurde", sagte Dr. Gregor Warnecke, Medizinische Hochschule Hannover. "Das ganze Potential dieser Technologie wird anhand der Daten, die in der laufenden INSPIRE Studie generiert werden, veranschaulicht werden. Wir freuen uns, diese wichtige Studie voranzubringen."

"Wir sind begeistert über die Publikation in The Lancet und freuen uns sehr, unsere weltweite Zusammenarbeit mit führenden Lungentransplantationszentren fortzuführen, um die INSPIRE Studie abzuschließen und über die Ergebnisse zu berichten", sagte Dr. Waleed Hassanein, Präsident und CEO von TransMedics, Inc.

INSPIRE ist eine große internationale, multizentrische und randomisierte klinische Studie. Sie evaluiert den Erfolg der Lungenkonservierung mit der OCS Technologie im Vergleich zur üblichen kalten Lagerung. Die INSPIRE Studie ist von der US Food and Drug Administration (FDA) als sog. Investigational Device Exemption (IDE) genehmigt und schließt derzeit Patienten in führenden Lungentransplantationszentren in Europa, USA, Australien und Kanada ein. Mehr Informationen über die INSPIRE Studie finden sich unter www.inspireclinicaltrial.com.

Über das Organ Care System (OCS(TM))

Seit dem Beginn der Transplantationsmedizin ist die Organkonservierung mit der kalten Lagerung auf Eis üblich. Obwohl dadurch das Ausmaß der Organschädigung während des Transports reduziert werden soll, wird das Organ dennoch deutlich geschädigt. Umso länger ein Organ auf diese Weise gelagert wird, desto mehr Schaden wird verursacht. Außerdem bietet die kalte Lagerung keine Möglichkeit, das Organ auf dem Weg zum Empfänger in seiner Funktion zu optimieren oder zu monitoren. Es wird geschätzt, dass aufgrund der Limitationen der kalten Lagerung nur 15-20 Prozent der Spenderlungen weltweit genutzt werden. TransMedics hat das weltweit einzige portable Medizintechnikprodukt entwickelt, mit dem die genannten Einschränkungen der kalten Lagerung in der Organtransplantation überwunden werden können. Die OCS Technologie wurde dafür entwickelt, eine umfassende Lösung für alle drei Limitationen der kalten Lagerungstechnik anzubieten.

OCS für die Lunge:

   - Minimiert die kalte Ischämie durch Perfusion der Organe mit 
     einer  Perfusionslösung 
   - Optimiert die Funktion der Organe durch Zuführung von 
     Sauerstoff, Nährstoffen und Hormonen, die aufgebraucht sind 
   - Ermöglicht kontinuierliches Monitoring und bietet die 
     Möglichkeit, den Organstatus bis zur Transplantation zu bewerten 

Über TransMedics, Inc.

TransMedics ist ein privates Medizintechnik-Unternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, mehr Patienten mit unheilbarem Organversagen die derzeit beste Therapieoption in Form einer Organtransplantation zu ermöglichen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Andover, Massachusetts, USA und wurde 1998 gegründet, um dem Bedarf nach mehr und besseren Organen zur Transplantation zu begegnen. Weitere Informationen finden Sie unter www.TransMedics.com.

Pressekontakt:

Hering Schuppener Healthcare
Björn Härtel
Tel.: 0 40/36 80 75-21
E-Mail: bhaertel@hs-healthcare.de

Original-Content von: TransMedics, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TransMedics

Das könnte Sie auch interessieren: