Darmstädter Echo

Darmstädter Echo: Bundesagentur für Arbeit für Ausnahmen beim Mindestlohn - BA-Vorstand Alt rechnet mit weniger "Aufstockern"

Darmstadt (ots) - Auch die Bundesagentur für Arbeit macht sich für Ausnahmen beim Mindestlohn stark. "Wenn man jungen Leuten unter 18 einen Mindestlohn zahlen würde, dann könnte der Anreiz, eine Ausbildung zu machen, abnehmen", sagte BA-Vorstand Heinrich Alt dem "Darmstädter Echo" (Dienstag-Ausgabe). Entscheidend bleibe aber eine solide Ausbildung.

Für Ausnahmen bei bestimmten Gruppen hatten zuvor auch schon Teile der Union und der Wirtschaft plädiert.

Nach Ansicht von Alt wird der angepeilte Mindestlohn von 8.50 Euro vor allem für die so genannten Aufstocker eine positive Wirkung entfalten. "Es werden zumindest die rund 80.000 vollzeitbeschäftigten Singles aus der aufstockenden Leistung herauskommen", so der BA-Vorstand. Hier werde man sparen können. Das hänge aber auch von der konkreten Ausgestaltung des Gesetzes ab, meinte Alt.

Pressekontakt:

Darmstädter Echo
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230

Original-Content von: Darmstädter Echo, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Darmstädter Echo

Das könnte Sie auch interessieren: