giropay GmbH

giropay: Postbank, Sparkassen sowie Volksbanken und Raiffeisenbanken etablieren neues Online-Bezahlverfahren giropay macht den Internethandel für Kunden und Händler noch komfortabler

    Frankfurt am Main (ots) - 13. Februar 2006. Die Postbank, die Sparkassen-Finanzgruppe sowie die IT-Dienstleister der Volksbanken und Raiffeisenbanken, FIDUCIA IT und GAD, haben mit giropay erstmals in der Geschichte der deutschen Kreditwirtschaft ein gemeinsames Bezahlverfahren für den Handel im Internet entwickelt. Das System "giropay", das heute der Öffentlichkeit vorgestellt wird, ermöglicht die einfache, schnelle und sichere Bezahlung von Waren und Dienstleistungen im Internet. Damit stellen die drei Kreditinstitutsgruppen den Verbrauchern in Deutschland für Online-Zahlungen im Internet ein zukunftsweisendes Online-Bezahlverfahren zur Verfügung, das ein noch bequemeres Einkaufen im Internet ermöglicht. PayPal, der Online-Zahlungsservice von eBay, bietet seinen Kunden als erster Partner das neue Bezahlverfahren an. Die Markteinführung von giropay wurde von PayPal von Beginn an strategisch mit begleitet.

    giropay wird den Online-Banking-Kunden der teilnehmenden Kreditinstitute voraussichtlich ab dem 23. Februar 2006 über PayPal in vollem Umfang zur Verfügung stehen. An das offene System können sich auch weitere Kreditinstitute und Unternehmen anschließen, um ihren Kunden die Möglichkeit zu bieten, zukünftig einfach, schnell und sicher im Internet zu bezahlen.

    Stark wachsender E-Commerce-Markt erfordert neues Bezahlverfahren

    Der Umsatz im elektronischen Handel in Deutschland im B2C-Bereich wächst laut dem Bitkom - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. - weiter stark an. Bis Ende 2008 soll er von 22 Milliarden Euro im Jahr 2004 auf knapp 80 Milliarden Euro steigen. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung ist das Gemeinschaftsprojekt giropay entstanden, an dem säulenübergreifend die Postbank, Genossenschaftsbanken sowie Sparkassen beteiligt sind. Mit giropay positionieren sich die beteiligten Unternehmen, Banken und Sparkassen als innovative Dienstleister, die Kunden und Händlern ein vertrautes, einfaches und sicheres Bezahlverfahren anbieten. Damit erschließen sich die teilnehmenden Kreditinstitute neue Geschäftsfelder im E-Commerce.

    Online-Banking als Basis

    Mit giropay können Kunden jetzt in der gewohnten und vertrauten Umgebung des Online-Bankings ihrer Sparkasse oder Bank mit den bekannt hohen Sicherheitsstandards bezahlen. Es ist nicht erforderlich, Software zu installieren oder sich zusätzlich zu registrieren. Um einen Kaufvorgang über giropay abzuschließen, wird ein Käufer aus einem Internet-Shop über eine 128-Bit-SSL-Verbindung zur giropay-Anwendung seiner Hausbank geleitet. Nach Eingabe von Kontonummer oder Legitimations-ID sowie der aus dem Online-Banking bekannten PIN übernimmt das System automatisch alle Details des Kaufs in eine Überweisungsmaske. Der Kunde muss die Bezahlung lediglich mit einem gültigen Autorisierungsverfahren wie seiner TAN bestätigen. Der Verkäufer erhält sofort eine Autorisierungsnachricht mit einer Zahlungsgarantie, sodass er die Ware unverzüglich an den Kunden versenden kann.

    Einzige Voraussetzung für Käufer, um giropay zu nutzen, ist ein für das Online-Banking freigeschaltetes Konto bei einem der teilnehmenden Kreditinstitute. Für die Verbraucher ist giropay frei von zusätzlichen Kosten. Sofern die Hausbank Entgelte für Online-Überweisungen erhebt, gelten diese auch für Transaktionen mit giropay.

    Säulenübergreifendes Gemeinschaftsprojekt giropay

    Hinter dem neuen Online-Bezahlverfahren steht die giropay GmbH. Diese ist aus einem Gemeinschaftsprojekt der Postbank, der Sparkassen-Finanzgruppe und der IT-Dienstleister der Volksbanken und Raiffeisenbanken, FIDUCIA IT und GAD, entstanden. An der giropay GmbH sind die Postbank, die Star Finanz, ein Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe, sowie die FIDUCIA IT und die GAD beteiligt. Die technische und operative Umsetzung von giropay erfolgt über die Betreiber Star Finanz sowie FIDUCIA IT und GAD. Ziel der giropay GmbH ist es, giropay als führendes Online-Bezahlverfahren im elektronischen Handel zu etablieren.

    4.171 Zeichen bei durchschnittlich 55 Zeichen pro Zeile Diese Meldung finden Sie auch unter http://www.giropay.de

Weitere Informationen: giropay GmbH An der Welle 4 60422 Frankfurt/Main Tel.: +49 69 75 93 84 04 Fax: +49 69 75 79 82 00 www.giropay.de

Fink & Fuchs Public Relations AG Robert Rößler Berliner Straße 164, 65205 Wiesbaden Tel.: +49 611-74131-83 Fax: +49 611-74131-22 www.ffpress.net E-Mail: giropay@ffpr.de

Original-Content von: giropay GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: giropay GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: