Das könnte Sie auch interessieren:

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Die neuen Fiat "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L

Frankfurt (ots) - - Die neuen "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L von Fiat: Elegant und gut vernetzt ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Briggs & Stratton

14.04.2004 – 20:10

Briggs & Stratton

Boxenstopp für Benzinrasenmäher vor dem ersten Frühjahrseinsatz - Umwelt und Rasenmäher freuen sich über jährliche Inspektion

Boxenstopp für Benzinrasenmäher vor dem ersten Frühjahrseinsatz - Umwelt und Rasenmäher freuen sich über jährliche Inspektion
  • Bild-Infos
  • Download

    Frankfurt/Main (ots)

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Die ersten lang ersehnten Strahlen der Frühlingssonne geben
derzeit das Startsignal für die Gartensaison. Zeit, den Rasenmäher
aus seinem Winterdomizil zu holen und erstmals das zarte
Frühjahrsgrün zu schneiden. Zuvor allerdings, so betonen gemeinsam
der WWF Deutschland und der Motorenhersteller Briggs & Stratton,
sollten die Gartengeräte mit Benzinmotor einer Wartung unterzogen
werden. Davon profitiert, dank der bis zu 50 Prozent reduzierten
Emissionen, nicht nur die Umwelt, auch die Haushaltskasse wird
geschont, schließlich erhöhe eine jährliche Wartung die Lebensdauer
des Motors. Auch der um bis zu 30 Prozent geringere Benzinverbrauch
trägt zur Kostendämpfung bei.
    
    Lediglich vier kleine Wartungsschritte gilt es durchzuführen, um
den Benzinmäher fit fürs Frühjahr zu machen: Wechsel von Luftfilter,
Zündkerze und Motoröl sowie die Beigabe eines Benzinstabilisators.
Alles in allem ein Zeitaufwand von rund 15 Minuten - auch für weniger
Geübte. Ein kleiner Aufwand, dem einen Umwelt, Rasenmäher und die
Haushaltskasse danken. Der Motorenhersteller Briggs & Stratton hat
die benötigten Teile zu einem Wartungs-Set gebündelt, das im Baumarkt
oder Fachhandel erhältlich ist. Vorher lohnt noch ein Blick auf den
Luftfilter des Motors, an dem abzulesen ist, welches Wartungs-Set
benötigt wird. Informationen zum Thema bietet die Internetadresse
www.rasenmaeherwartung.de.
    
    Einer unbeschwerten Mähsaison sollte dann nichts mehr im Wege
stehen, so in diesem Jahr die hoffentlich langen Sonnenperioden auch
ab und an von einem ergiebigen Regenguss unterbrochen werden - die
Gartenfreunde würden es Petrus danken...
    
    
ots Originaltext: Briggs & Stratton
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:

Claudia Korenke PR GmbH
Kettenhofweg 92
60325 Frankfurt am Main
Tel.:    069 / 97 58 56-0
Fax:      069 / 74 90 43
E-Mail: info@korenke.com

Original-Content von: Briggs & Stratton, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Briggs & Stratton
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung