Das könnte Sie auch interessieren:

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

Kraftvolle Kooperation: Fitness-Magazin SHAPE launcht "Sophia Thiel Magazin" / Ab 9. Januar 2019 im Handel

München (ots) - Sie war die erste Influencerin auf der Titelseite von SHAPE. Jetzt wachsen die starken Marken ...

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

18.12.2018 – 16:21

TuTech Innovation GmbH

Wieder Gewinner aus Harburg im Wettbewerb um europäische Fördermaßnahmen

  • Bild-Infos
  • Download

Das Startup recalm GmbH mit Sitz im Gründerzentrum "Innovations- & Gründercampus" in der Harburger Schloßstraße war im Wettbewerb um lukrative Fördermaßnahmen erfolgreich und hat sich europaweit gegen 244 Unternehmen, darunter 20 Unternehmen aus Deutschland, durchgesetzt.

Standort mit hoher Erfolgsquote:

Wieder Gewinner aus Harburg im Wettbewerb um europäische Fördermaßnahmen

Das Startup recalm GmbH mit Sitz im Gründerzentrum "Innovations- & Gründercampus" in der Harburger Schloßstraße war im Wettbewerb um lukrative Fördermaßnahmen erfolgreich und hat sich europaweit gegen 244 Unternehmen, darunter 20 Unternehmen aus Deutschland, durchgesetzt.

Der Standort hat eine erstaunlich hohe Erfolgsquote: Seit es die von der EU bereitgestellte Förderung gibt, haben nun schon drei Startups mit Sitz in der Harburger Schloßstraße Unterstützung erhalten: MB Partner, Pydro, recalm. Insgesamt haben es bis jetzt fünf Unternehmen aus Hamburg in diesen exzellenten Kreis geschafft, Silicon Planet und Meddrop GmbH gehören ebenfalls dazu. Dass es in Harburg eine so überdurchschnittliche hohe Erfolgsquote gibt, das ist kein Zufall: hier gibt es viele innovative Startups mit Ingenieur-KnowHow und eine nicht zu unterschätzende Infrastruktur, zu der auch die Unterstützung bei der Erschließung solcher Fördermittel gehört.

Aus Anlass des aktuellen Erfolges hat Tutech ein Gespräch mit Lukas Henkel von recalm GmbH geführt.

Sie entwickeln an einer marktreifen Umsetzung von Technologien zur aktiven Reduzierung von Lärmbelästigungen. Wer wird es dank Ihrer Produkte in Zukunft ruhiger haben?

Wir verfolgen die Vision, die Lebensqualität der Menschen zu erhöhen, indem wir Lärm mindern. Dazu entwickeln wir ein Produkt zur aktiven Lärmminderung. Initial wird unser Produkt in Bau- und Landmaschinen zum Einsatz kommen. Für die Fahrer dieser Maschinen liegt das Risiko, Hörschäden zu erleiden, bei etwa 60 %. Perspektivisch gesehen können wir uns den Einsatz unserer Technologie auch in Flugzeugen, PKWs oder im ÖPNV vorstellen.

Sie haben ein "KMU-" bzw. "SME Instrument" gewonnen. Was kann man sich darunter vorstellen und was bedeutet die erfolgreiche Bewerbung für Ihr Projekt?

Wir freuen uns natürlich riesig, dass wir uns in die Liste der Gewinner einreihen konnten - besonders da die Erfolgsquote beim SME Instrument mit ca. 10 % sehr gering ist. Bei der Erstellung des Förderantrags wurden wir u.a. von Frau Remmert-Rieper von der TUTECH INNOVATION GmbH unterstützt. Aus unserer Sicht ist das Fördermittel eine tolle Gelegenheit, bestimmte Projekte in die Umsetzung zu bringen, die ohne diese Finanzspritze schlichtweg nicht realisierbar wären. Der Förderzeitraum beträgt sechs Monate. Bei recalm widmen wir uns in diesem Projekt u.a. unserer Leitmesse, der bauma, auf der wir im April 2019 ausstellen werden.

Sie sind mit Ihrem Startup in der Harburger Schloßstraße eingezogen. Was macht für Sie den Standort aus?

Als erst 2017 gegründetes Unternehmen, genießen wir das interaktive Miteinander unter den Startups, die hier angesiedelt sind. Zudem erfreuen wir uns als Hardware Startup der uns gebotenen Infrastruktur. Sowohl Bürofläche als auch Werkstattfläche reichen in unserer aktuellen Situation bestens aus. Die Nähe zur TUHH charakterisiert sich für uns vor allen Dingen durch das Startup Dock und den Zugriff auf die universitären Ressourcen wie z.B. die dortigen Werkstätten. Wir freuen uns, wenn wir auch in Zukunft auf diese Mischung aus Know-how und praktischer Unterstützung zurückgreifen dürfen.

Welche Unterstützung fehlt noch für Ihr Startup?

Aktuell sehen wir uns finanziell gut aufgestellt - nicht nur des Fördermittels wegen. Kommendes Jahr planen wir Pilotphasen mit innovationsgetriebenen Maschinenherstellern und Bauunternehmen. Einige Firmen haben ihr Interesse dahingehend schon bekundet - über weitere Interessenten freuen wir uns sehr!

Mehr Informationen zum "KMU-" bzw. "SME Instrument":

https://www.nks-kmu.de/foerderung-kmu-instrument.php

Mehr Informationen zur Beratung für KMU bei Tutech:

https://tutech.de/kompetenzentwicklung-und-beratung/

Foto-Download: http://tute.ch/7k

Foto: recalm GmbH

Jochen Kilian
Kommunikation & Marketing

-- 
TUTECH INNOVATION GMBH
Sales & Marketing
Harburger Schloßstr. 6-12
21079 Hamburg, Germany
Tel.: +49 40 76629-6121
Fax: +49 40 76629-6129
Mobil: +49 151 57119960
mailto:kilian@tutech.de

www.tutech.de

Geschäftsführer: Martin Mahn
Handelsregister: HRB 51682 Hamburg
USt.-ID-Nr.: DE 811 481 083 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von TuTech Innovation GmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung