PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Smith & Nephew, Inc. mehr verpassen.

26.03.2009 – 08:06

Smith & Nephew, Inc.

KCI nimmt Antrag auf einstweilige Verfügung gegen Smith & Nephew in Deutschland zurück

Hamburg, Deutschland (ots/PRNewswire)

Die Advanced Wound Management Division (LSE: SN; NYSE: SNN) von Smith & Nephew teilte mit, dass sie davon informiert wurde, dass Kinetics Concepts, Inc. (KCI) (NYSE: KCI) am Montag, den 23. März 2009, ihren beim Landgericht Düsseldorf gestellten Antrag auf einstweilige Verfügung gegen Smith & Nephew wegen Verletzung des KCI-Patents zur Unterdruckwundtherapie (NPWT) zurückgenommen hat. Dies erfolgte im Anschluss an eine erstinstanzliche, berufungsfähige Entscheidung des Bundespatentgerichts vom 17. März 2009 in einem Nichtigkeitsverfahren, in der das Gericht das Patent für nichtig erklärte und zurückwies.

Diese Entscheidung ermöglicht es Smith & Nephew, ihr gesamtes NPWT-Produktportfolio, einschliesslich des RENASYS-F Schaums und der RENASYS-G Gazeverbände, weiterhin in Deutschland zu vertreiben.

"Wir sind äusserst zufrieden mit KCIs Entscheidung, ihren Antrag auf einstweilige Verfügung zurückzuziehen", sagte Markus Sebastian, Geschäftsführer Wound Management, Smith & Nephew GmbH. "Wir werden uns weiter bemühen, ein Portfolio an NPWT-Produkten in Deutschland anzubieten, das den medizinischen Anwendern die Möglichkeit gibt, frei zu entscheiden, welche Unterdruckwundtherapie-Behandlung für den Einzelfall optimal ist. Deutschland war und ist ein wichtiger Markt für Smith & Nephew, was die Entscheidung des Bundespatentgerichts und KCIs Antragsrücknahme für die Firma so bedeutsam macht."

Für mehr Information zu Smith & Nephew, besuchen Sie bitte unsere website: www.smith-nephew.com

Anfragen: Investors & Analysts Liz Hewitt +44-(0)20-7401-7646 Group Director Corporate Affairs Smith & Nephew Andere Anfragen: Markus Sebastian +49-(0)40-879-744-100 General Manager D-A-CH-EE Smith & Nephew Advanced Wound Management

Über Smith & Nephew

Smith & Nephew ist ein weltweit agierendes Medizintechnikunternehmen mit Schwerpunkten in der Orthopädie einschliesslich Rekonstruktion, Trauma- und klinischer Therapien sowie der Endoskopie und speziellen Wundversorgung. Smith & Nephew ist Weltmarkführer in den Bereichen Arthroskopie und spezielle Wundversorgung und eines der weltweit führenden Orthopädie-Unternehmen.

Smith & Nephew widmet sich der Aufgabe, Menschen ihr Leben zu verbessern. Das Unternehmen erfreut sich starker Beziehung zu Chirurgen und anderen im Gesundheitswesen tätigen Kunden, für die der Name Smith & Nephew synonym für hohe Leistungsstandards, Innovation und Vertrauen ist. Das in weltweit 32 verschiedenen Ländern aktive Unternehmen, erreichte 2008 einen Jahresumsatz von knapp 3,8 Milliarden US-Dollar.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseerklärung enthält bestimmte "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne des US Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zu solchen zukunftsgerichteten Aussagen gehören insbesondere solche, die unter "Ausblick" in bezug auf erwartete Umsatzsteigerungen und Handelsmargen gemacht werden, ebenso Diskussionen über Produkte, die sich bei uns in der Entwicklung befinden. Solche Aussagen, ebenso wie Ausdrucksweisen wie "anstreben", "planen", "beabsichtigen", "antizipieren", "gut aufgestellt", "glauben", "schätzen", "erwarten", "anvisieren", "einschätzen" und ähnliche werden generell verwendet, um darauf hinzuweisen, dass eine Aussage zukunftsgerichtet ist. Solche zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten sowohl bekannte als auch unbekannte Risiken, Unwägbarkeiten und andere wichtige Faktoren (darunter anhängige Rechtsprechung, Ansprüche, behördliche Genehmigungen u.a.), die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Errungenschaften von Smith & Nephew oder der Branche erheblich von künftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen können, die durch derartige zukunftsgerichtete Aussagen im Hinblick auf die Zukunft genannt oder angedeutet wurden. Bitte beachten Sie die von Smith & Nephew bei der U.S. Securities and Exchange Commission gemäss dem U.S. Securities Exchange Act von 1934 in seiner jeweils gültigen Fassung eingereichten Dokumenten sowie den letzten Jahresbericht von Smith & Nephew in Formular 20F, in denen einige dieser Faktoren diskutiert werden.

Pressekontakt:

Liz Hewitt, +44-(0)20-7401-7646, Group Director Corporate Affairs,
Smith & Nephew; oder Markus Sebastian, +49-(0)40-879-744-100, General
Manager D-A-CH-EE, Smith & Nephew Advanced Wound Management

Original-Content von: Smith & Nephew, Inc., übermittelt durch news aktuell