DIE WELT

In Eintracht und Zwietracht vereint: DIE WELT lädt zur Debatte über die Zukunft Europas

Berlin (ots) - Podiumsdiskussion mit Kurt Biedenkopf, Gianfranco Fini, Aleksander Kwasniewski und Monika Maron im Berliner Axel-Springer-Haus / Einleitung von Bundesverteidigungsminister Karl Theodor zu Guttenberg

Wie vereint ist das vereinte Europa wirklich? Was verbindet die europäischen Nationalstaaten? Werden die einzelnen Staaten wieder national-egoistischer? Über diese und andere europapolitischen Fragestellungen diskutieren am 28. Oktober 2010 auf Einladung der WELT-Gruppe hochkarätige Gäste aus Politik und Gesellschaft im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Eintracht und Zwietracht: Europa und seine Nationen". Auf dem Podium im Berliner Axel-Springer-Haus nehmen u.a. Kurt Biedenkopf, Vorsitzender des Kuratoriums der Hertie School of Governance und ehemaliger Ministerpräsident von Sachsen, Gianfranco Fini, Präsident der Italienischen Abgeordnetenkammer und ehemaliger italienischer Außenminister, Aleksander Kwasniewski, ehemaliger Staatspräsident der Republik Polen, sowie die Schriftstellerin Monika Maron Platz und skizzieren ihre Sichtweisen und Einschätzungen der Grundpfeiler eines gemeinsamen Europas. Zuvor wird Bundesverteidigungsminister Karl Theodor zu Guttenberg in einem einleitenden Beitrag auf das Thema hinführen und aktuelle Positionen der Bundesregierung zur Europapolitik vorstellen. Moderiert wird die Veranstaltung vom Publizisten und Politologen Aleksander Smolar, Kuratoriumsmitglied vom Institut für die Wissenschaften vom Menschen in Wien.

Veranstalter sind neben der WELT-Gruppe das Kulturministerium der Republik Polen, das Institut für Wissenschaften vom Menschen in Wien sowie die Stiftung der italienischen Tageszeitung Corriere della Sera.

Die Veranstaltung beginnt am 28. Oktober 2010 um 18.00 Uhr und kann im Internet unter www.welt.de/europadebatte als Live-Stream verfolgt werden.

Presseakkreditierungen sind per E-Mail an viviana.plasil@axelspringer.de möglich.

Pressekontakt:

Viviana Plasil
Tel: +49 30 2591 77641
mailto:viviana.plasil@axelspringer.de

Original-Content von: DIE WELT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE WELT

Das könnte Sie auch interessieren: