Badische Zeitung

Badische Zeitung: Schwarz-Grün in Hessen: Ein logisches Experiment - Kommentar von Heinrich Halbig

Freiburg (ots) - Hessen macht seinem Ruf als Land politischer Experimente einmal mehr alle Ehre. Und immer nehmen die Grünen dabei eine zentrale Rolle ein. So 1985, als die über den Anti-Startbahn-Protest zur Partei mutierte Bewegung mit der SPD die erste rot-grüne Koalition einging. Und das unter einem SPD-Regierungschef Holger Börner, der die Grünen zuvor am liebsten mit der "Dachlatte" traktiert hätte. Auch wenn das Bündnis nach anderthalb Jahren zerbrach, für die Öko-Partei war Hessen der Ort der politischen Sozialisation. Eine solche Koalition hatten sich SPD und Grüne 2013 wieder erhofft. Doch nun steht den Hessen ein neues Experiment mit den Grünen bevor - in der ersten schwarz-grünen Koalition in einem Flächenland. Und das mit einer erzkonservativen Union. Wer sich seit der Ära Roland Koch die heftigen Wortgefechte im Landtag zwischen CDU und Grünen oder die Auseinandersetzungen um die doppelte Staatsbürgerschaft sowie die Diskriminierung von Ausländern in Erinnerung ruft, kann sich diesen abrupten Wandel kaum vorstellen. Und doch ergibt sich das Bündnis als logische Konsequenz aus dem Ergebnis der Landtagswahl, nachdem die SPD durch ihr Taktieren die Tür zu einer Großen Koalition selbst zugeschlagen hat. Eine rot-grüne Minderheitsregierung von Gnaden der Linken hätte dagegen auf wackeligen Füßen gestanden. Allerdings: Schwarz-Grün geht nur mit dem moderaten Bouffier und mit Al-Wazir, weil beide den Erfolg wollen.

Pressekontakt:

Badische Zeitung
Anselm Bußhoff
Telefon: 07 61 - 4 96-0
redaktion@badische-zeitung.de

Original-Content von: Badische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Badische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: