Das könnte Sie auch interessieren:

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

27.02.2007 – 09:50

Chiquita Deutschland GmbH

Chiquita erhält Preis für Umwelt-Pilotprojekt

  • Bild-Infos
  • Download

    Duisburg (ots)

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Der costaricanische Präsident Oscar Arias verlieh am 28. November 2006 im Namen der amerikanisch-costaricanischen Handelskammer (AmCham) den Contribution to the Community Award 2006 (Auszeichnung für einen Beitrag zur Gemeinschaft) an das "Nature and Community Project" von Chiquita. Das Projekt ist ein Umwelt-Pilotprojekt, das Chiquita in Zusammenarbeit mit der führenden Schweizer Einzelhandelskette Migros, der Rainforest Alliance und der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) ins Leben gerufen hat.

    Die AmCham hat den Contribution to the Community Award zum ersten Mal vor zehn Jahren verliehen. Mit dieser Auszeichnung werden Unternehmen geehrt, die ihr Umfeld positiv beeinflussen und in die Verbesserung der Umwelt, die Beschäftigten des Unternehmens und die lokale Bevölkerung investieren.

    "Das 'Nature and Community Project' ist ein besonders gutes Beispiel dafür, wie sowohl die Umwelt als auch die Bevölkerung von einer Kooperation profitieren können," erklärt Lynda Solar, Leiterin der AmCham.

    Das "Nature and Community Project" von Chiquita möchte einen Beitrag zum Schutz der außergewöhnlichen Artenvielfalt der Region leisten, indem die lokale Bevölkerung und Landwirte ermuntert werden, sich aktiv am Schutz des Regenwalds und der vielen dort lebenden Pflanzen und Tiere zu beteiligen.

    Das Projekt wurde im September 2003 ins Leben gerufen und wird von der Plantage Nogal in der Region Sarapiquí aus koordiniert. 100 ha geschützter Regenwald auf dieser Plantage wurden im Januar 2006 durch die costaricanische Regierung zum "privaten Regenwaldreservat" erklärt. Um die Wanderbewegungen und das Überleben gefährdeter Tierarten zu ermöglichen, muss dieser Wald mit anderen Waldgebieten der Region und insbesondere mit dem 8 km entfernten Braulio Carrillo Nationalpark verbunden werden. Für die Errichtung dieses "biologischen Korridors" wurden bisher 10.000 Bäume von mehr als 40 einheimischen Baumarten angepflanzt. Die einheimischen Landwirte tragen zum Projekt bei, indem sie ihr Land für die Wiederaufforstung zur Verfügung stellen.

    Umweltbildung für Schulkinder, die Nachbarn und die Beschäftigten von Chiquita spielt dabei eine wichtige Rolle, da die Unterstützung der lokalen Bevölkerung für den langfristigen Umweltschutz entscheidend ist. Fast 3000 Besucher nahmen an Workshops teil, die im Projektzentrum Nogal veranstaltet wurden.

    Die Schaffung neuer wirtschaftlicher Möglichkeiten wie Ökotourismus, Kunst und Handwerk auf der Basis des Umweltschutzes ist ein weiterer wichtiger Aspekt des Projekts. Bisher wurden mit dessen Unterstützung fünf Kleinunternehmen gegründet, die einen Umsatz von 35.000 Dollar machen. Der Gewinn dieser Kleinunternehmen trägt zum Einkommen vieler Familien benachbarter Gemeinschaften bei.

    "Wir sehen ein enormes Potenzial für Nogal als Modell für die Entwicklung von Regenwaldreservaten auf Plantagen und für die Verbindung dieser privaten Reservate mit Nationalparks über biologische Korridore," sagt Chris Wille, Leiter Nachhaltige Landwirtschaft, Rainforest Alliance.  "Landwirte, die von der Rainforest Alliance zertifiziert werden, beweisen, dass Plantagen in freundlicher Nachbarschaft mit der lokalen Bevölkerung existieren können und zu lokalen und regionalen Initiativen zum Erhalt von Ökosystemen und Artenvielfalt beitragen können."

    "Wir freuen uns enorm über diesen Preis der AmCham und nehmen ihn im Namen aller Partner an, die an diesem Projekt beteiligt sind," sagte Jennifer Dinsmore, Projektmanagerin Nogal Reserve, Chiquita. "Mit diesem Pilotprojekt wollen wir beweisen, dass es möglich ist, zum Schutz der wertvollen Natur unserer Region beizutragen, indem Unternehmen, die lokale Bevölkerung und die Behörden zusammenarbeiten, wie wir dies hier tun."

    Weitere Informationen stehen für Sie unter www.chiquita.de www.rainforest-alliance.org www.migros.ch, www.gtz.de, www.chiquita.com zur Verfügung.

    Weitere Informationen:

    Chiquita Brands International

    Chiquita Brands International ist ein führender internationaler Produzent, Lieferant und Vertreiber hochwertiger Bananen und anderer Frischwaren, die hauptsächlich unter der Premium-Marke Chiquita® auf den Markt kommen. Das Unternehmen vermarktet auch anderes Obst, z. B. verarbeitete Obst- und Gemüseprodukte.

Pressekontakt:
Chiquita Brands International, George Jaksch
Senior Director Corporate Responsibility & Public Affairs

Edelman GmbH, Susanne Zangen, Barmbeker Straße 4, 22303 Hamburg,
Tel.: 040 / 37 47 98-41, Susanne.Zangen@Edelman.com

Original-Content von: Chiquita Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Chiquita Deutschland GmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung