Das könnte Sie auch interessieren:

Finale! Wer gewinnt die erste Staffel von "The Voice Senior"? Das TV-Publikum entscheidet live in SAT.1 - am Freitag um 20:15 Uhr

Unterföhring (ots) - Rock'n'Roller vs. Soul-Lady. Opern-Liebhaber vs. Schlagerfan. Whitney Houston vs. Marlene ...

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

28.07.2016 – 14:11

ING Deutschland

"Champions for Charity": 100.000 Euro für gemeinnützige Projekte
25.000 Zuschauer bejubeln Dirk Nowitzki All Stars und Nazionale Piloti

  • Bild-Infos
  • Download

Mainz (ots)

Nicht nur auf dem Rasen gab es beim 9:6 der Dirk Nowitzki All Stars gegen die Nazionale Piloti einen klaren Sieger. Auch die Initiative BasKIDball von iSo e.V. und der Bundesverband Schädel-Hirnpatienten in Not e.V. sind Gewinner vom Benefiz-Fußballspiel "Champions for Charity". Denn die Teams von Dirk Nowitzki und Sebastian Vettel spielten am Mittwochabend zu Ehren von Michael Schumacher und zu Gunsten des guten Zwecks: Jeweils 50.000 Euro gehen an den Bundesverband Schädel-Hirnpatienten in Not e.V. und die Dirk Nowitzki Stiftung zu Gunsten von BasKIDball.

Weltmeister und Popstar auf dem Rasen

Die 24.822 Zuschauer in der Mainzer OPEL ARENA bekamen nicht nur Weltmeister wie Lukas Podolski, Miro Klose, Henry Maske und Sven Hannawald zu sehen, sondern auch die Debütanten Mick Schumacher und Mika Häkkinen im Trikot der Rennfahrer-Nationalmannschaft. Beste Torschützen waren Gerald Asamoah und Paulo Sergio mit je zwei Toren. In der Halbzeitpause war Mark Forster unter anderem mit seinen Hits "Wir sind groß" und "Au revoir" zu hören.

Gäste auf der Tribüne

200 Kinder von sieben "BasKIDball"-Standorten waren im Stadion dabei und stifteten den Sieger-Pokal, der nach Spielende Dirk Nowitzki überreicht wurde. Die ING-DiBa ermöglichte rund 1.900 Flüchtlingen sowie Ehrenamtlichen aus der Region die kostenlose Teilnahme an dem Event. Insgesamt 40 gemeinnützige Einrichtungen aus dem Rhein-Main-Gebiet nutzten diese Möglichkeit, so wie beispielsweise auch die Malteser Frankfurt: "Die Einladung zu "Champions for Charity" ist insbesondere für die Menschen aus unseren Flüchtlingsunterkünften ein tolles Angebot, ein solches Sport-Event hautnah mitzuerleben", so Florian Dernbach, Stadtgeschäftsführer der Malteser Frankfurt.

Pressebilder:

Eine Auswahl an Bildern steht unter http://www.champions-for-charity.de/presse für redaktionelle Zwecke zum Download zur Verfügung.

Pressekontakt:

Champions for Charity
Patrick Herwarth von Bittenfeld, ING-DiBa
Tel.: 069 / 27 222 66886
E-Mail: presse@champions-for-charity.de

Original-Content von: ING Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ING Deutschland
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: ING Deutschland