ING-DiBa AG

ING-DiBa erreicht bei der Anzahl der Girokonten die Millionenmarke

Frankfurt/Main (ots) - Die ING-DiBa setzt ihren konstanten Wachstumskurs fort und erreicht bei der Anzahl der Girokonten die Millionenmarke. Ein weiterer Meilenstein für die Bank, die im Jahr 2006 noch weniger als 150.000 Girokonten zählte. Allein im Jahr 2012 wuchs die Anzahl der Girokonten im Vergleich zum Vorjahr um 13 Prozent. Für immer mehr Kunden wird die drittgrößte Privatkundenbank Deutschlands damit zur Hausbank.

Seit 2011 bietet das Institut das kostenlose Girokonto auch speziell zugeschnitten für Studenten an. Vom 1. April bis 30. Juni 2013 erhalten Studenten bei Eröffnung ihres ersten "Girokonto Student" eine Gutschrift von 50 Euro auf ihrem Konto. Voraussetzung dafür ist, dass das Girokonto spätestens sechs Monate nach Kontoeröffnung in drei aufeinanderfolgenden Monaten Geldeingänge von jeweils mindestens 300 Euro aufweist. Das können zum Beispiel BAföG, Gehalt, Taschengeld oder Stipendienzahlungen sein.

Mit dem Girokonto der ING-DiBa können Kunden an über 90 Prozent aller Geldautomaten in Deutschland mit ihrer VISA Card kostenlos Bargeld abheben. Die bereitgestellte girocard und VISA Card sind kostenlos.

Über die ING-DiBa AG:

Die ING-DiBa ist mit 7,8 Millionen Kunden die drittgrößte Privatkundenbank in Deutschland. Die Kerngeschäftsfelder sind Spargelder, Wertpapiergeschäft, Baufinanzierungen, Verbraucherkredite und Girokonten. Die Bank verzichtet auf ein teures Filialnetz und bietet stattdessen einfache Produkte und günstige Konditionen. Sie ist jeden Tag 24 Stunden für ihre Kunden erreichbar. Das Wirtschaftsmagazin Euro kürte die ING-DiBa zu Deutschlands "Beliebteste Bank 2012" und die Leser von Börse Online wählten die ING-DiBa zum "Onlinebroker des Jahres 2013".

Pressekontakt:

ING-DiBa AG
Patrick Herwarth von Bittenfeld
Tel.: 069 / 27 222 66886
E-Mail: p.herwarthvonbittenfeld@ing-diba.de

Original-Content von: ING-DiBa AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ING-DiBa AG

Das könnte Sie auch interessieren: