Südwest Presse

Südwest Presse: Kommentar zur Börse

    Ulm (ots) - Es ist nur historisch gesehen ein bemerkenswerter Fakt: Nach rund fünf Jahren hat der Deutsche Aktien-Index Dax wieder die 6000-Punkte-Marke geknackt. Direkte Auswirkungen auf die Kurse hat dieser Jahreshöchststand freilich nicht. Allerdings signalisiert er eindeutig: Das Vertrauen zumindest eines Teils der Anlegerschar in die Aktie ist zurückgekehrt. Kein Wunder bei der Bilanz: Seit Jahresbeginn hat der Leitindex rund 12 Prozent zugelegt. Die Stimmung ist bestens; die Rahmendaten wie niedrige Zinsen und hohe Gewinnerwartungen der Unternehmen sowie eine moderate Bewertung der Gesellschaften stimmen. Hinzu kommt, dass viel Geld auch von privater Seite angelegt werden will, die mit den geringen Renditen bei Rentenpapiere nicht länger abgespeist werden möchte. Das alles spricht zumindest kurzfristig für weitere Kursgewinne, wenngleich mancher Börsianer auch aufgrund schlechter Erfahrungen an Gewinnmitnahmen denken und die Werte damit vorübergehend drücken dürfte. Ohnehin sollte der Blick zurück Lehre genug sein. Wer schon wieder in Euphorie schwelgt und nur noch Dollarzeichen in den Augen hat, legt den Grundstein für kommende Verluste. Eine gesunde Portion Skepsis und ein gezügelter Anstieg mit zwischenzeitlichen Rückschlägen wäre viel gesünder für den Markt und seine Teilnehmer als die ungezügelte Jagd nach Rekorden.

Rückfragen bitte an:
Südwest Presse
Lothar Tolks
Telefon: 0731/156218

Original-Content von: Südwest Presse, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Südwest Presse

Das könnte Sie auch interessieren: