Südwest Presse

Südwest Presse: KOMMENTAR Private Altersversorgung

Ulm (ots) - In der Werbung ist die Anlageberatung von Banken und Versicherungen ganz prächtig. Im Mittelpunkt steht der individuelle Bedarf der Kunden. Angesichts der komplizierten Produkte, die für viele ein undurchschaubares Buch mit vielen Siegeln sind, wäre das auch dringend erforderlich. Doch leider besteht die Beratung viel zu häufig nicht den Praxistest. Die Auswertung von Beratungsgesprächen der Verbraucherzentralen, wonach fast alle Vorschläge für Neuanlagen nicht sinnvoll sind, mag nicht repräsentativ sein. Doch sie bestätigt eine alte Klage: Ausschlaggebend für die Empfehlung der angeblichen Experten ist immer wieder nicht das Interesse der Kunden, sondern die Provision, die der Berater erhält, der zudem meist fest an eine Bank oder Versicherung gebunden ist. Es wäre schon viel geholfen, wenn der Kunde in jedem Fall sehen würde, wie viel der Berater verdient, und wenn dieser auch Alternativen anbieten müsste. Doch die Finanzbranche ziert sich. Bei Lebensversicherungen gab es einen langen Kampf, wie genau die Provision angegeben werden muss. Die Beratung gegen festes Honorar hat hierzulande keine Tradition. Doch letztlich kann sie die günstigste Variante sein, wenn sie tatsächlich unabhängig von den Interessen einer einzelnen Bank oder Versicherung ist.

Pressekontakt:

Südwest Presse
Ulrike Sosalla
Telefon: 0731/156218

Original-Content von: Südwest Presse, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Südwest Presse

Das könnte Sie auch interessieren: