Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Südwest Presse

25.01.2012 – 19:21

Südwest Presse

Südwest Presse: KOMMENTAR · IG METALL

Ulm (ots)

Aufholjahre

Die Empörung der Arbeitgeber über die Forderungsempfehlung der Gewerkschaft ist gespielt: Dass die IG Metall ein kräftiges Lohnplus verlangt, war mehr als absehbar. Ein anderes Vorgehen könnte sie ihren Mitgliedern auch nicht verkaufen, denn an ihnen ist der rasante Aufschwung wegen der fast zweijährigen Laufzeit des Tarifvertrags von 2010 schlichtweg vorbeigegangen. Die geringen Tarifsteigerungen sind durch die Inflation mehr als aufgezehrt. Keine Überraschung also, wenn die IG Metall ihre Muskeln spielen lässt. Die Arbeitgeber indes wollen von einem Nachschlag nichts wissen, sie lehnen dies als Paradigmenwechsel ab. Dabei war in der letzten Runde auch die Gewerkschaft zum Umdenken bereit, indem sie angesichts dunkler Wolken auf eine konkrete Forderung verzichtete. Das war damals richtig, jetzt gibt es andere Vorzeichen. Die meisten Unternehmen legen in diesen Wochen blendende Zahlen vor. Auch für 2012 scheint die Stimmung so schlecht nicht zu sein. Die deutsche Industrie ist stark, und eine konjunkturelle Abschwächung ist kein Anlass für überzogene Sorgen - so der Industrieverband BDI. Dass es die IG Metall diesmal übertreibt, ist bislang nicht absehbar. Sie schlägt lediglich wieder den normalen Weg der Lohnfindung ein. Ohnehin wissen beide Seiten, dass hinten nicht das herauskommt, was vorne hineingepustet wird. Doch Aufholjahre darf es nicht nur für die Unternehmer geben.

Pressekontakt:

Südwest Presse
Lothar Tolks
Telefon: 0731/156218

Original-Content von: Südwest Presse, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Südwest Presse