neues deutschland

neues deutschland: Kolumbiens Präsidentenberaterin Paula Gaviria: Der Friedensprozess wird weitergehen

Berlin (ots) - Die Präsidentenberaterin in Kolumbien, Paula Gaviria, glaubt nicht, dass die Wahl des Kritikers des Friedensabkommens mit der FARC-Guerilla, Iván Duque, den Friedensprozess gefährdet: "Es wäre sehr schwierig, diese Prozesse umzukehren. Einerseits, weil das juristisch gar nicht möglich ist - aber auch weil es eine sehr aktive Zivilgesellschaft gibt, die das verhindern will", sagte Gaviria der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Montagsausgabe). Sie ist die oberste Beraterin in Menschenrechtsfragen des 2016 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichneten Präsidenten Juan Manuel Santos. Gaviria räumt selbstkritisch ein, dass die Regierung etwas naiv geglaubt habe, "dass wir mit dem Friedensprozess sofort in einen Zustand der Harmonie übergehen würden". Dafür seien die Herausforderungen nach einem 53 Jahre währenden Binnenkonflikt aber zu groß gewesen. Trotz der punktuellen Schwierigkeiten in einigen Regionen, in denen bewaffnete Akteure um die Vormacht im Drogenhandel und illegalen Bergbau kämpfen, sei das Ausmaß der Gewalt viel niedriger als früher.

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: neues deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: