neues deutschland

neues deutschland: ver.di-Ökonom Hirschel: Für Beschäftigte ist das bürgerliche Lager nicht wählbar

Berlin (ots) - Der ver.di-Ökonom Dierk Hirschel hat sich gegen ein schwarz-gelbes Regierungsbündnis nach der Bundestagswahl ausgesprochen. "Das bürgerliche Lager will keine arbeitnehmerorientierte Politik", schreibt der Bereichsleiter Wirtschaftspoltik in der Dienstleistungsgewerkschaft in einem Gastbeitrag für die in Berlin erscheinende Tageszeitung "neues deutschland" (Freitagausgabe). Unter Schwarz-Gelb drohen mehr prekäre Jobs, mehr Altersarmut und ein größerer Investitionsstau. Die AfD gehöre nach Auffassung von Hirschel als "arbeitnehmer- und fremdenfeindliche Partei" nicht in den Bundestag. "Aus gewerkschaftlicher Sicht müssen am 24. September die politischen Kräfte gestärkt werden, die für mehr soziale Gerechtigkeit und soziale Sicherheit stehen." SPD, Grüne und Linkspartei werben für eine Politik, die zu mehr sozialer Gerechtigkeit und sozialer Sicherheit führen könnte, so der Gewerkschafter. "Das sind gute Gründe, die Wahlforscher in drei Wochen Lügen zu strafen."

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: neues deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: