Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von IFEMEDI mehr verpassen.

19.03.2020 – 09:00

IFEMEDI

Gesund im Mund - Tag der Mundgesundheit am 20. März

2 Audios

  • 200309_BmE_Propolis.mp3
    MP3 - 1,8 MB - 01:57
    Download
  • 200309_OTP_Propolis.mp3
    MP3 - 3,0 MB - 03:19
    Download

Ein Dokument

Oldenburg (ots)

Anmoderationsvorschlag:

Schon im Kindergarten lernt man, dass man eigentlich nach jedem Essen Zähneputzen sollte - zumindest aber einmal morgens und abends. Damit bleiben nicht nur die Zähne fit, sondern auch der Mund gesund, denn hier lauern jede Menge Mikroorganismen, die uns ganz schön zusetzen können. Was passieren kann, wenn unsere Mundflora aus dem Gleichgewicht gerät und wie uns Bienen hier unterstützen können, sagt uns [zum Tag der Mundgesundheit am 20. März] mein Kollege Oliver Heinze.

Sprecher: In unserem Mund gibt es jede Menge Bakterien und Pilze, die bei einer gesunden Mundflora im Gleichgewicht stehen. Gerät dieses Gleichgewicht aus der Waage, vermehren sich bestimmte Bakterien stärker als andere und können Karies oder Parodontitis auslösen und sogar die Gesundheit des gesamten Körpers gefährden.

O-Ton 1 (Dr. Christine Winter, 26 Sek.): "Neuere Untersuchungen zeigen, dass Parodontitis-Bakterien Gefäßverengungen und somit Herzinfarkt und Schlaganfall fördern können. Menschen mit einem geschwächten Immunsystem und einer Parodontitis, die leiden sogar häufiger an Atemwegsbeschwerden. Die beste Vorbeugung gegen solche Krankheiten ist also die regelmäßige Pflege der Zähne und der Mundhöhle. Hierzu empfiehlt sich übrigens Propolis mit seinen antibakteriellen und auch entzündungshemmenden Eigenschaften."

Sprecher: Erklärt Apothekerin und Imkerin. Dr. Christine Winter. Propolis ist ein Harz, das von Bienen gesammelt und dann mit körpereigenen Enzymen sowie Pollen und Wachs vermischt wird.

O-Ton 2 (Dr. Christine Winter, 20 Sek.): "Bienen verwenden dieses sogenannte Schutzharz, um ihren Bienenstock vor Keimen zu schützen. Jede Wabe, in die von der Königin ein Ei gelegt werden soll, wird vorher, quasi als Desinfektion, mit einer hauchdünnen Schicht von Propolis ausgekleidet. Dank Propolis ist es im Bienenstock eigentlich ähnlich steril wie in einem OP-Saal und Krankheiten können sich gar nicht erst ausbreiten."

Sprecher: Auch im menschlichen Mund wirkt es antibakteriell, bekämpft Viren, Pilze und kann so Karies und Parodontitis vorbeugen. In der Mundhygiene und Zahnpflege hat sich Propolis schon lange durchgesetzt.

O-Ton 3 (Dr. Christine Winter, 31 Sek.): "Es gibt propolishaltige Zahncreme und Mundspüllösung aus der Apotheke, zum Beispiel von der Marke beecraft®. Die Propolis Zahncreme ist frei von Fluorid und bildet bei regelmäßiger Anwendung so einen antibakteriellen Schutz. Für eine Mundspülung oder Gurgellösung werden einfach 2-3 Propolistropfen in Wasser gelöst. So kann man dann Bakterien auch dort bekämpfen, wo Zahnbürste und Zahnseide nicht hinkommen. Außerdem gibt es auch noch ein Propolis Mundgel, das lokal vor Reizungen sowie auch Entzündungen der Lippen und Mundschleimhaut schützt."

Abmoderationsvorschlag:

Propolis ist eines der ältesten Heilmittel der Welt und wird seit der Antike angewendet. Ägypter, Griechen und Römer zum Beispiel haben Propolis bei verschiedenen Krankheiten oder Verletzungen eingesetzt. Mehr Infos finden Sie im Internet unter beecraft.de.

Pressekontakt:

ifemedi, Dr. Jörg Hüve
0441-9350590, presse@medizin-ernaehrung.de

Original-Content von: IFEMEDI, übermittelt durch news aktuell