Das könnte Sie auch interessieren:

Die neuen Fiat "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L

Frankfurt (ots) - - Die neuen "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L von Fiat: Elegant und gut vernetzt ...

ZDF bei GOLDENER KAMERA 2019 erfolgreich

Mainz (ots) - Der ZDF-Film "Aufbruch in die Freiheit" ist am Samstag, 30. März 2019, in Berlin mit der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bethmann Bank

17.12.2008 – 10:23

Bethmann Bank

Delbrück Bethmann Maffei veröffentlicht Ausblick für das erste Quartal 2009: Staatliche Konjunkturprogramme prägen Wirtschaft und Kapitalmärkte

Frankfurt/Main (ots)

Die globalen Kapitalmärkte dürften 2009 im Zeichen staatlicher Konjunkturprogramme zum Kampf gegen die weltweite Rezession stehen, so Michael Harms, Leiter Investmentstrategie bei Delbrück Bethmann Maffei. Im neu veröffentlichten Quartalsausblick des Privatbankhauses, der sich dem ersten Quartal 2009 widmet, werden die wesentlichen Trends und Chancen für Investoren in diesem Zeitraum untersucht.

Die wichtigsten Trends sind:

   - Vorübergehendes Ende des Dollaraufschwungs;
   - Kurzfristige Zinsen fallen auf immer neue Tiefststände;
   - G3-Anleihe-Renditen fallen nach außergewöhnlicher Lockerung der 
     Geldpolitik durch die amerikanische Notenbank ebenfalls auf 
     neues Rekordtief; 

Zu den wesentlichen Herausforderungen gehören:

   - Langsame Wiederbelebung der Kreditwirtschaft;
   - Widrige Umstände, wie eine Vertrauenskrise oder die steigende 
     Arbeitslosigkeit, verhindern schnelle Wirkung der Maßnahmen;
   - mögliche Rückkehr protektionistischer Tendenzen; 

Bedeutende Chancen bieten:

   - Investment Grade-Bonds
   - Aktien gut finanzierter Unternehmen mit Liquiditätsreserven
   - Wandelanleihen
   - Nachhaltige Investments 

Michael Harms: "Ob das Wachstum allmählich wieder zurückkehrt, möglicherweise im dritten Quartal 2009, wird davon abhängen, wie die massiven finanziellen Impulse in die Wirtschaft und zu den Verbrauchern durchdringen. Die großen Volkswirtschaften reagieren jedoch unterschiedlich - und das werden sie auch weiterhin tun, denn sie haben unterschiedliche Erfahrungen und Ansätze in der Konjunkturpolitik. Zudem schaffen ungewöhnlich niedrige Einlagezinsen Anreize für Investoren, ihre Liquidität investiver zu verwenden."

Nach Ansicht von Delbrück Bethmann Maffei können Investoren 2009 Chancen nutzen, wenn sie

   - davon ausgehen, dass sich die Kreditmärkte zunehmend 
     normalisieren;
   - untersuchen, wer zu den Gewinnern der globalen 
     Konjunkturprogramme zählen wird;
   - sich auf ein Kernportfolio von finanzstarken Unternehmen, 
     ergänzt durch Titel mit hohem Substanzwert (deep value stocks), 
     konzentrieren. 

"Der Normalisierungsprozess wird noch Zeit brauchen, doch die aktuellen Marktverwerfungen bieten attraktive Renditen für konservative Investoren. Wer dynamisch, das heißt risikofreudig, investiert, kann derzeit Chancen wahrnehmen, die sich in diesem Ausmaß sehr selten bieten", erläutert Harms.

Delbrück Bethmann Maffei wird den Quartalsausblick gemeinsam mit ABN AMRO Private Banking künftig im März, Juni, September und Dezember veröffentlichen. Das globale, 40-köpfige Analystenteam von ABN AMRO Private Banking Strategy & Research, dem auch Michael Harms angehört, genießt in der Finanzbranche aufgrund seiner Beratungskompetenz einen ausgezeichneten Ruf. In dem Quartalsausblick veröffentlicht das Expertenteam Marktmeinungen, Trends und Anlageideen und gibt Anlegern so einen Leitfaden zu den wesentlichen Stärken und Vorteilen der Märkte, Vermögensklassen und Instrumente an die Hand. Ein Schwerpunkt liegt dabei stets auf Diversifizierung. Für weitere Informationen über den Quartalsausblick wenden Sie sich bitte an Michael Harms, Tel. 069 21 77 41 68.

Delbrück Bethmann Maffei AG:

Die Delbrück Bethmann Maffei AG ist im Februar 2004 aus der Zusammenführung der Privatbankhäuser Delbrück & Co. AG und BethmannMaffei OHG entstanden, deren Wurzeln bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen. Die Bank ist Teil des weltweiten Private Banking-Netzes der niederländischen ABN AMRO-Gruppe und steht für die Verbindung von deutscher Privatbanktradition mit der Bonität und den weltweiten Ressourcen einer der größten Banken der Welt. Delbrück Bethmann Maffei zählt in Deutschland zu den führenden Anbietern von Private Banking, also der umfassenden Betreuung und Begleitung der Vermögen von Privatkunden. Das Bankhaus beschäftigt rund 400 Mitarbeiter und ist mit 10 Niederlassungen flächendeckend in allen Wirtschaftszentren Deutschlands präsent.

www.DelbrueckBethmannMaffei.de

Pressekontakt:

Frank Elsner / Jens Heinen
Frank Elsner Kommunikation für Unternehmen GmbH
Tel.: +49 - 5404 - 91 92 0
Fax: +49 - 5404 - 91 92 29
Mail: office@elsner-kommunikation.de

Original-Content von: Bethmann Bank, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bethmann Bank
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung