Bioland e.V.

Keine Anwendung von Gentechnik auf Kosten einer gentechnikfreien Lebensmittelerzeugung
Bioland fordert Anbaustopp von Gentech-Mais in Deutschland

    Berlin (ots) - Anlässlich des heutigen Gespräches von Landwirtschaftsminister Seehofer mit Betroffenen in Gesellschaft und Wirtschaft begrüßte BIOLAND die Bereitschaft Horst Seehofers zum offenen Dialog zur Frage der Anwendung der Gentechnik. Bioland-Bundesvorsitzender Thomas Dosch hob dabei in der Runde mit Vertretern aus Lebensmittelwirtschaft, Landwirtschaft, Futtermittelwirtschaft und Handel hervor, dass

    - der Anbau von Gentech-Mais in Deutschland gestoppt werden müsse,
        so lange die Zweifel der EU-Kommission an der Verlässlichkeit
        ihrer eigenen Zulassungsverfahren und Sicherheitsbewertungen
        nicht ausgeräumt seien - insbesondere angesichts der Tatsache,
        dass bisher keine Zulassung einer GVO-Pflanze in Europa mit
        einer qualifizierten Mehrheit aller Mitgliedstaaten erfolgte

    - selbst die Wirtschaft heute Rücksicht auf Verbrauchervorbehalte
        nehme und deshalb auch die Politik gut beraten sei, die
        Bevölkerung nicht für unmündig zu erklären und die Anwendung      
        der Gentechnik nicht unter allen Umständen durchzusetzen

    - ein Anbau von GVO-Pflanzen ohne EU-weite Koexistenzregeln gegen
        das Versprechen der Wahlfreiheit stehe und Wahlfreiheit  mit
        einer umfänglichen Kennzeichnung von pflanzlichen und tierischen
        GVO-Produkten einher gehen müsse

    - Haftungsregelungen die Situation von Landwirtschaft, Imkerei und
        Verarbeitung berücksichtigen müssten und keinesfalls zu Lasten
        einer Lebensmittelerzeugung ohne GVO festgelegt werden dürften

    - bei GVO-freiem Saatgut Kontaminations-Schwellenwerte oberhalb
        der technischen Nachweisgrenze nicht akzeptabel seien.

    BIOLAND ist mit über 4500 Erzeugern und 720 Vertragspartnern aus Lebensmittelhandwerk und -industrie der größte Verband im ökologischen Landbau in Deutschland.

Pressekontakt:

Bioland e.V.
Kaiserstr. 18
55116 Mainz

Thomas Dosch, Vorsitzender
Tel.: 0178/2189866
E-Mail: bundesvorstand@bioland.de

Sonja Vollmer, Ressort Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 06131-23979 17
E-Mail: presse@bioland.de

Original-Content von: Bioland e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bioland e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: