LIDL

Lidl erhöht Mindestlohn auf 11,50 Euro
Interner Mindestlohn gilt ab dem 1. Juni 2015 bundesweit für alle Mitarbeiter

Neckarsulm (ots) - Lidl zahlt seinen Mitarbeitern mehr Geld: Ab dem 1. Juni 2015 erhalten alle Mitarbeiter von Lidl Deutschland einen Mindestlohn von mindestens 11,50 Euro. Dabei handelt es sich um ein Einstiegsentgelt, das auch dann vergütet wird, wenn der tarifliche Lohn niedriger angesetzt ist. Das bedeutet: Ob in den Filialen, im Lager oder als geringfügig Beschäftigter - niemand wird unterhalb des internen Mindestlohns bezahlt.

Faire Bezahlung als Wertschätzung

"Unsere Mitarbeiter liefern die Basis für unseren geschäftlichen Erfolg. Ein gutes Arbeitsklima, ein respektvoller Umgang und motivierte Mitarbeiter sind uns daher sehr wichtig - ob in den Filialen, den Regionalgesellschaften oder in der Verwaltung", sagt Matthias Raimund, Geschäftsleitungsvorsitzender von Lidl Deutschland. "Als Arbeitgeber sehen wir uns daher ganz klar in der Verantwortung, attraktive Bedingungen für alle unsere Angestellten zu schaffen." Dazu gehört neben Wertschätzung auch eine faire Entlohnung. Bereits 2010 hatte Lidl als erster Lebensmitteleinzelhändler in Deutschland einen internen Mindestlohn von 10 Euro festgelegt. Seit August 2013 verdienen die Mitarbeiter mindestens 11 Euro pro Stunde. Und ab diesem Juni nun 11,50 Euro. Jeder Mitarbeiter verdient bei Lidl Deutschland zudem immer übertariflich. Seit 2010 hat Lidl als erster Lebensmitteleinzelhändler ein elektronisches Personalzeiterfassungssystem (PZE) eingeführt, mit dessen Hilfe jeder Mitarbeiter seine Arbeitszeit selbst erfasst - so wird sichergestellt, dass jede geleistete Minute exakt bezahlt wird.

Mitarbeiter werden individuell gefördert

Ob Auszubildender im Verkauf oder Kommissionierer im Lager - Lidl bietet für jedes Berufsprofil unterschiedliche Aufstiegsmöglichkeiten und damit verbundene Weiterbildungsangebote. Im März 2014 startete das Unternehmen beispielsweise eine Weiterbildungs- und Qualifizierungs-Offensive für seine Filialleiter. Ziel ist es, die Filialleiter mit erweiterten Management- und Führungskompetenzen auszustatten. Dafür werden individuelle Entwicklungspläne erstellt, damit jeder seine fachlichen, sozialen, unternehmerischen, aber auch persönlichen Kompetenzen gezielt ausbauen kann.

Chancengleichheit

Lidl beschäftigt Mitarbeiter aus 102 Nationen - dabei ist es für das Unternehmen selbstverständlich, allen Mitarbeitern Respekt entgegen zu bringen, unabhängig von Geschlecht, Hautfarbe oder Religion. Jeder Mitarbeiter wird gleich behandelt und erhält dieselben Chancen zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung. Es gibt zwar keine Frauenquote bei Lidl, dennoch gibt es viele Frauen in Führungspositionen. 55 Prozent der Filialen werden beispielsweise von Frauen geführt.

Lidl

Das Handelsunternehmen Lidl gehört zu den führenden Unternehmen im Lebensmittel-Einzelhandel in Deutschland. Die 39 rechtlich selbstständigen Regionalgesellschaften mit rund 3.200 Filialen und mehr als 70.000 Mitarbeitern sorgen täglich für die Zufriedenheit der Kunden. Bei der Herstellung und Auswahl der angebotenen Waren hat Qualität für Lidl höchste Priorität. Dafür setzt das Unternehmen auf ein umfangreiches Qualitätssicherungssystem, das alle Schritte entlang der gesamten Produktions- und Lieferkette kontrolliert. Weitere Informationen zu ausgewählten Produktgruppen sowie Lidl als Arbeitgeber gibt es unter www.lidl-lohnt-sich.de.

Pressekontakt Lidl:

Telefon 0 71 32/30 60 90, E-Mail: presse@lidl.de

Original-Content von: LIDL, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: LIDL

Das könnte Sie auch interessieren: