Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Chemieverbände Rheinland-Pfalz

19.05.2005 – 11:02

Chemieverbände Rheinland-Pfalz

Beginn der Tarifrunde 2005 in Rheinland-Pfalz
Chemie-Arbeitgeber fordern für alle bezahlbares Verhandlungsergebnis

    Ludwigshafen/Mainz (ots)

Die Tarifrunde 2005 für die chemische Industrie beginnt am Montag, 23. Mai, mit einer Wirtschaftsdebatte in Mainz.

    Hans-Carsten Hansen, Vorsitzender der Tarifkommission des Arbeitgeberverbands Chemie Rheinland-Pfalz e.V. fordert mit Nachdruck ein Ergebnis, das von allen Unternehmen der Chemiebranche dauerhaft bezahlbar sei. "Viele kleine und mittlere Chemieunternehmen stehen als Zulieferer der Automobil- und Baubranche wegen der schlechten Binnenkonjunktur unter enormen Kostendruck", betont er. "Wir müssen nun eine tarifliche Stabilitätsrunde einlegen. Nur so hat die rheinland-pfälzische Chemie-Industrie in der Fläche die Chance, wettbewerbsfähig zu bleiben. Das kommt auch den Beschäftigten zugute."

    Der Landesbezirk Rheinland-Pfalz/Saarland der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie Energie hatte angekündigt, sich bei den Verhandlungen über ein sechsteiliges Forderungspaket auf eine Erhöhung der Einkommen zu konzentrieren.

    Im Arbeitgeberverband Chemie Rheinland-Pfalz e.V. sind 134 Unternehmen mit rund 67.700 Beschäftigten der chemischen und chemienahen Industrie mit Sitz in Rheinland-Pfalz organisiert. Er vertritt die sozialpolitischen Interessen seiner Mitglieder.

     Pressekontakt: Arbeitgeberverband Chemie Rheinland-Pfalz e.V. Alexander Lennemann Telefon 06 21 - 5 20 56 - 27 Mobil    0174 - 3197 666 alexander.lennemann@chemie-rp.de Bahnhofstraße 48 67059 Ludwigshafen

Original-Content von: Chemieverbände Rheinland-Pfalz, übermittelt durch news aktuell