PSD Bank Köln eG

PSD Bankengruppe blickt auf 140 Jahre - Das Jubiläumsjahr im "Jahr der Genossenschaften"

Köln (ots) - Wie alles begann

Die PSD Banken dokumentieren 140 Jahre erfolgreiche deutsche Bankengeschichte. Im Jahr 1872 rief Generalpostmeister Heinrich von Stephan mit einem Rundschreiben des Reichspostministeriums die genossenschaftliche PSD Bankengruppe ins Leben.

Die Namensfindung

Im Gründungsjahr 1872 nannten sich die PSD Banken noch Spar- und Vorschussvereine, später dann Post-Spar und Darlehensvereine. Letztere Bezeichnung gibt den PSD Banken auch heute noch ihren Namen.

Der historische Hintergrund

Im 19. und 20. Jahrhundert halfen die Post-Spar und Darlehensvereine als genossenschaftliche Einrichtungen Postbediensteten, finanzielle Notlagen auszugleichen. Der genossenschaftliche Gedanke lebt nach wie vor.

Erfolg in Zahlen

Bereits im Gründungsjahr zählten die Post-Spar und Darlehensvereine rund 12.000 Mitglieder. Heute beraten und betreuen die 15 regional agierenden PSD Banken deutschlandweit rund 1,23 Millionen Menschen, denn bereits seit mehreren Jahren stehen jeder Privatperson die Türen der PSD Banken offen.

Das Geheimnis des Erfolges

Das Geschäftsprinzip der PSD Banken beruht auf dem Kerngedanken des Bankgeschäfts: "Unsere Kunden vertrauen uns ihr Kapital an oder leihen sich Geld aus. Daraus resultieren eine schlanke Produktpalette, faire Konditionen und vor allem keine Spielchen mit dem Geld unserer Kunden", bestätigt Ralf Eibel.

Konstant konsequente Sicherheit

Trotz zweier Weltkriege sowie zahlreicher Wirtschafts- und Finanzkrisen verweist die PSD Bankengruppe in ihrer 140-jährigen Historie auf konsequente Sicherheit. "Noch nie hat ein Kunde seine Einlagen verloren", berichtet Ralf Eibel. "Darauf können wir uns alle auch in Zukunft verlassen. Die PSD Bank Köln gehört der Sicherungseinrichtung des BVR, dem Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, an. Entsprechend den Statuten des BVR sind die Einlagen unserer Kunden ohne betragliche Begrenzung geschützt."

Jubiläum im "Jahr der Genossenschaften"

140 Jahre sind ein Grund zu feiern. Dennoch wäre es in Zeiten der Euro-Krise unangebracht, zu einer großen Galaveranstaltung einzuladen. Zudem fällt das Jubiläumsjahr auf das "Jahr der Genossenschaften". Ausgerufen von den Vereinten Nationen gibt es den richtigen Rahmen, noch einmal mehr zu zeigen, welche Aufgaben die Genossenschaften in der Gesellschaft wahrnehmen. Regional agierende, genossenschaftliche Banken treten mit ihrem gesellschaftlichen Engagement in deren Geschäftsgebieten hervor. Zahlreiche Spenden unterstützen die gemeinnützige Arbeit der Vereine in den Regionen.

Am 12. März zelebriert Köln

Den einzelnen PSD Banken ist es selbst überlassen, ob und wie sie das Jubiläum begehen. "Wir in Köln werden am 12. März zu einer Presseveranstaltung einladen. Bei dieser Gelegenheit werden wir unser gesellschaftliches Engagement in den Mittelpunkt stellen. So werden wir unter anderem dem Verein "wir helfen - der Unterstützungsverein von M. DuMont Schauberg e.V." einen dringend benötigten PKW spenden", erzählt Ralf Eibel. "2012 soll für die PSD Bank Köln das Jahr der Kinder werden. So unterstützen wir unter anderem das Projekt des Scherz e.V. "Fit statt Fett" für gesunde Ernährung von Kindern und Jugendlichen. Zudem begleiten wir die Kölner Klinikclowns und engagieren uns für individuelle Anliegen der Kindertagesstätten und Grundschulen im Geschäftsgebiet."

Pressekontakt:

PSD Bank Köln eG
PR-Kontakt: Sandra Diezemann
Tel.: 0221/2770 572
sandra.diezemann@psd-koeln.de
www.psd-koeln.de

Original-Content von: PSD Bank Köln eG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PSD Bank Köln eG

Das könnte Sie auch interessieren: