TERRITORY

Das gab es noch nie in "DB mobil": Jan Böhmermann exklusiv als "lebendes Titelbild (Augmented Reality)mit pointierter Kritik an TV-Kollegen

Hamburg (ots) - In der Juni-Ausgabe von "DB mobil" mit dem Schwerpunkt "Total digital" holt Deutschlands derzeit wohl größte Moderationshoffnung zum Rundumschlag gegen das deutsche Unterhaltungsfernsehen aus. Jan Böhmermann sagt über Joko und Klaas: "Uns verbindet viel. Der einzige Unterschied ist, dass ich nicht so viel Spaß daran habe wie sie, mir die Eier am Studioboden festtackern zu lassen." Über Helene Fischer sagt Böhmermann: "Mit ihr machen wir international viel kaputt" und über seine Studiogäste: "Es ist egal, wer da sitzt."

Hamburg, 5. Juni 2015 - Der ZDF-Moderator und Late-Night-Komiker Jan Böhmermann (»Neo Magazin Royale«) ist das Titelgesicht der Juni-Ausgabe von "DB mobil". Mit einer Smartphone-App wird der gedruckte Böhmermann-Titel mit einer exklusiven Grußbotschaft an die Leser zum Leben erweckt. Augmented Reality macht's möglich. Im Gespräch mit dem Magazin erläutert Böhmermann seine Einstellung zum öffentlich rechtlichen Rundfunk: "Ich bin der festen Überzeugung, dass es wichtig ist, neben einem privaten einen guten, coolen öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu haben. Ich möchte nicht in einem Land wohnen, in dem es nur Privatfernsehen gibt."

Als Gallionsfigur eines innovativen Fernsehens stört sich Böhmermann demnach nicht an den immer wiederkehrenden Vergleichen mit seinen Konkurrenten Joko und Klaas aus dem Privatfernsehen: "Uns verbindet viel. Der einzige Unterschied ist, dass ich nicht so viel Spaß daran habe wie sie, mir die Eier am Studioboden festtackern zu lassen."

Als Beispiel für gelungene moderne Fernsehunterhaltung führt Böhmermann überraschenderweise Florian Silbereisen ins Feld: "Der macht mit viel Körperspannung seinen Job. Er bietet keine abgenudelte, schlaffe 90er-Jahre-Schlager-Scheiße, sondern stramme 2015er-Schlager-Scheiße. Für einen billigen Gag ist das natürlich immer zu gebrauchen, aber grundsätzlich ist das, was er macht, völlig richtig." Keine Gnade findet dagegen Helene Fischer bei dem ZDF-Moderator: "Wir sind das Land von Bach und Beethoven. Da können wir jetzt nicht der Welt erzählen, dass Helene Fischer deutsche Musik ist. Damit machen wir international viel kaputt."

Was Böhmermann der Unterhaltungsbranche im Interview generell vorwirft, ist eine gewisse Unehrlichkeit im Umgang mit dem Publikum: "Es ist uns eigentlich egal, wer als Gast in meiner Show sitzt. Wer etwas anderes glaubt, der hat Fernsehen nicht verstanden. Schauen Sie Markus Lanz an: Der soll sich ernsthaft viermal die Woche für jeweils sechs Personen und deren Biografien interessieren?"

Exklusiv: Mithilfe einer Smartphone-App bekommen die Leser einen interaktiven Mehrwert: Wer die Titelseite von "DB mobil" mit der Augmented-Reality-App "Junaio" scannt, sieht auf seinem Smartphone einen Videoclip, in dem Jan Böhmermann sein Interview im Heft ankündigt. Das Interview erscheint in der Juni-Ausgabe von "DB mobil", die sich auf mehr als 50 Seiten der digitalen Revolution widmet. Die Juni-Ausgabe von "DB mobil" liegt ab sofort in allen Fernverkehrszügen (ICE, Intercity) sowie in allen Reisezentren der DB aus und diskutiert als Schwerpunkt das Thema Digitalisierung.

Über DB mobil

DB mobil wird monatlich exklusiv und kostenlos den Reisenden an Bord aller Fernverkehrszüge, in allen DB Reisezentren und DB Lounges angeboten. Das preisgekrönte Magazin erreicht bei einer verbreiteten Auflage von mehr als einer halben Million Exemplaren rund 1,4 Millionen Menschen. Es stellt den Fahrgästen die ganze Welt des Zugreisens vor und bietet darüber hinaus einen ansprechenden Rahmen für Geschichten rund um die Themen Kultur, Mobilität und Nachhaltigkeit. DB mobil punktet mit monatsaktuellen Tipps für die Freizeitgestaltung, ungewöhnlichen Reiseberichten, anregenden Gesprächen mit Köpfen aus Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft sowie Ankündigungen kultureller Höhepunkte.

Pressekontakt:

Joachim Haack, PR/Kommunikation "Wirtschaft" und Corporate Editors;
c/o PubliKom, Tel +49 (0) 40 / 399272-0, E-Mail: jhaack@publikom.com,
www.corporate-editors.com

Original-Content von: TERRITORY, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TERRITORY

Das könnte Sie auch interessieren: