LBS West

"Leichte Entspannung an der Preisfront" - LBS Immobilien GmbH Nordwest steigert Vertriebsergebnis

"Leichte Entspannung an der Preisfront" - LBS Immobilien GmbH Nordwest steigert Vertriebsergebnis
Leichte Entspannung: Bei gebrauchten Eigentumswohnungen beobachtete die LBSi NordWest zuletzt einen geringen Preisrückgang. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/56890 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/LBS West"

Münster (ots) - Obwohl sich die Neubautätigkeit auch in Nordrhein-Westfalen belebt hat, spielen gebrauchte Immobilien weiterhin die Hauptrolle auf den Immobilienmärkten. Mehr als 80 Prozent der 4.030 Häuser und Wohnungen, die die LBS Immobilien GmbH NordWest (Münster) in den ersten sechs Monaten dieses Jahres im bevölkerungsreichsten Bundesland vermarktet hat, stammten aus zweiter Hand. Insgesamt hat die Gesellschaft im Verbund mit den Sparkassen und den Immobilienberatern der LBS West von Januar bis einschließlich Juni in NRW 4.814 Immobilien im Wert von 978 Millionen Euro vermittelt. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Plus von 7,4 bzw. 13,7 Prozent.

Schon seit Jahren der "Renner" sind gebrauchte Ein- und Zweifamilienhäuser. In NRW hat die LBS Immobilien GmbH Nordwest im ersten Halbjahr 2.151 Eigenheime aus dem Bestand an neue Besitzer vermittelt. Der Durchschnittspreis lag mit 197.000 Euro zwei Prozent über dem des vergangenen Jahres. Sogar leicht zurückgegangen ist der Durchschnittspreis für Eigentumswohnungen aus zweiter Hand. Für die von der Gesellschaft vermittelten 1.211 gebrauchten Wohnungen (+ 2,0 %) wurden im Mittel 1.491 (1.518) Euro pro Quadratmeter bezahlt. "Auch wenn sich die Preise von Stadt zu Stadt unterschiedlich entwickeln und mancherorts noch weiter zulegen, ist eine leichte Entspannung an der Preisfront festzustellen", betont Roland Hustert, Geschäftsführer der LBS Immobilien GmbH NordWest. Allerdings werde das Angebot an gebrauchten Häusern und Wohnungen immer enger. Hustert: "In vielen Städten und Gemeinden reicht es oft nicht mehr aus, um die immer noch wachsende Nachfrage zu decken." Allerdings seien bei den Sparkassen und LBS-Immobilienberatern vor Ort bereits einige tausend Kaufinteressenten vorgemerkt, denen passende Immobilien auf direktem Weg angeboten werden. "Durch die Vermittlung an bereits bekannte Interessenten gehe der Eigentumswechsel ohne den für die Verkäufer lästigen 'Besichtigungstourismus' binnen kürzester Zeit sicher und problemlos über die Bühne", so Hustert.

In ihrem gesamten Geschäftsgebiet, zu dem neben Nordrhein-Westfalen auch Niedersachsen und Berlin gehören, vermarktete die LBS Immobilien GmbH NordWest in den ersten sechs Monaten 6.276 Häuser, Wohnungen und Grundstücke im Wert von 1,2 Milliarden Euro. Das sind acht bzw. 13 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres und ein neuer Vertriebsrekord der Gesellschaft.

Die LBS Immobilien GmbH NordWest mit Sitz in Münster ist die größte Immobiliengesellschaft der Sparkassen-Finanzgruppe. Das Geschäftsgebiet der Tochtergesellschaft der LBS Westdeutsche Landesbausparkasse (Münster) und der LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin-Hannover (Hannover) umfasst Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Berlin.

Ansprechpartner für die Presse:

Dr. Christian Schröder
Tel.: 0251 412 5125
christian.schroeder@lbswest.de
PM + Bild zum Download unter: www.lbswest.de/presse/

Original-Content von: LBS West, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: LBS West

Das könnte Sie auch interessieren: