LBS West

Neue Energiequelle für die LBS West
Landesbausparkasse in Münster bezieht den Strom für ihre 200 LBS-Kunden-Center ab 2014 aus Wasserkraft

Die LBS West stellt ihre Displays für Kundeninformationen und Immobilienangebote in den rund 200 LBS-Kunden-Centern sukzessive auf sparsame LED-Technik um. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/56890 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/LBS West"

Münster (ots) - Die LBS West wird grün: Zum neuen Jahr stellt die Landesbausparkasse aus Münster die Stromversorgung ihrer knapp 200 LBS-Kunden-Center in Nordrhein-Westfalen auf regenerative Energie aus Wasserkraft um. Insgesamt rund zwei Gigawatt - soviel wie mehr als 500 Drei-Personen-Haushalte im Jahr verbrauchen - beträgt die jährliche Gesamtabnahmemenge.

Die LBS West spart mit dem Wechsel in den Naturstrom-Tarif der RWE über 1.350 Tonnen des Klimakillers Kohlendioxid ein. Der Liefervertrag mit dem Essener Konzern läuft zunächst über drei Jahre.

"Ressourcenschonung und Klimaschutz sind - gerade für uns als Immobilienfinanzierer Nummer eins in Nordrhein-Westfalen - zwei wichtige Herausforderungen der Zukunft. Wir wollen mit der Umstellung unseren Beitrag leisten, die Umweltbelastungen weiter zu reduzieren", erklärt Martin Platzcke, Leiter Vertriebsservice.

Die regenerative Stromerzeugung durch TÜV-geprüfte und zertifizierte Wasserkraftwerke passt perfekt in das umweltbewusste Energiekonzept der LBS West. Schon seit einigen Monaten werden alle LBS-Kunden-Center sukzessive mit energiesparender LED-Technik ausgestattet.

Pressekontakt:

Thorsten Berg
Tel.: 0251/412 5360
Fax: 0251/412 5222
E-Mail: thorsten.berg@lbswest.de

Original-Content von: LBS West, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: LBS West

Das könnte Sie auch interessieren: