Alle Storys
Folgen
Keine Story von IG BCE Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie mehr verpassen.

IG BCE Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie

Studie bestätigt IG-BCE-Position zu digitalem Zugangsrecht im Betrieb

Studie bestätigt IG-BCE-Position zu digitalem Zugangsrecht im Betrieb: Gewerkschaft kämpft auf mehreren Ebenen für dessen Durchsetzung

Die geltende Gesetzeslage räumt ein digitales Zugangsrecht für Gewerkschaften und Betriebsräte ein. Diese müssen Zugang zu digitalen betrieblichen Kommunikationsformen erhalten. Das zeigt ein Rechtsgutachten von Prof. Dr. Wolfgang Däubler für das Hugo-Sinzheimer-Institut (HSI) der Hans-Böckler-Stiftung, das heute auf einer digitalen Pressekonferenz vorgestellt worden ist. Da die Rechtsanwendung bisher aber kompliziert ist und sich Unternehmen widersetzen, empfiehlt der Rechtswissenschaftler eine gesetzliche Klarstellung.

Das Urteil bestätigt damit die Position der IG BCE. Die Gewerkschaft setzt sich seit Monaten dafür ein, dass Arbeitgeber den Gewerkschaften die Kommunikation mit den Beschäftigten über deren betriebliche Mailadressen, Firmen-Intranet und virtuelle Schwarze Bretter ermöglichen, um diese auch im Homeoffice erreichen zu können. Das verweigern bisher viele Betriebe - obwohl Gewerkschaften nach der, im Grundgesetz verankerten, Koalitionsfreiheit der Zugang zum Betrieb zu gewähren ist.

Michael Vassiliadis, Vorsitzender der IG BCE, betont: „Arbeitsorte werden künftig noch flexibler und ein Großteil der Kommunikation wird auch weiterhin im digitalen Raum stattfinden. Dass viele Firmen uns den digitalen Zugang versperren, ist nicht akzeptabel. Wir brauchen deshalb schnelle Fortschritte, um die Zukunft der Arbeitswelt ordentlich zu regeln und zeitgemäße Kommunikation zwischen Gewerkschaften und Beschäftigten sicherzustellen.“

Die IG BCE kämpft auf mehreren Ebenen dafür, diese Zugangsrechte durchzusetzen. Sie klagt unter anderem gegen den Sportartikelhersteller Adidas, um die Herausgabe der Mailadressen und Zugang zum Intranet durchzusetzen. Im ersten Kammertermin hat das Gericht im Grundsatz den digitalen Zugang bejaht, aber Datenschutzbedenken bezüglich E-Mail-Adressen geäußert. Der zweite Kammertermin ist im Frühjahr 2022.

Karin Erhard, im Vorstand der IG BCE für das Thema Mitbestimmung zuständig, unterstreicht: “Sowohl auf juristischer als auch auf tariflicher Ebene tun wir alles, um den digitalen Draht zu den Beschäftigten zu sichern. Die Studie bestärkt uns darin, indem sie zeigt: IT-Sicherheit ist kein Argument gegen den digitalen Zugang.”

In der Kautschukbranche einigte sich die Gewerkschaft mit dem Arbeitgeberverband auf die deutschlandweit erste Sozialpartnervereinbarung zum digitalen Zugangsrecht. Erhard erklärt. “Das wollen wir auch in anderen Branchen durchsetzen und führen dazu bereits Gespräche. Zusätzlich haben wir Verhandlungen auf Unternehmensebene aufgenommen, unter anderem bei dem Chemieunternehmen Evonik.”

Ansprechpartnerin: Isabel Niesmann, stellv. Pressesprecherin, Tel.: +495117631165, Mobil: +491713389767, E-Mail: Isabel.Niesmann@igbce.de

------------------------------------------------------------------
Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie
Verantwortlich: Lars Ruzic
Leiter Kommunikation
Königsworther Platz 6, 30167 Hannover
Telefon: 0511/7631-135 u. -329
Handy: 0151/23508638
Telefax: 0511/7000891
E-Mail: presse@igbce.de
Internet: igbce.de

Über uns
Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) ist mit mehr als 600.000 Mitgliedern die drittgrößte Gewerkschaft im Deutschen Gewerkschaftsbund. Zum Organisationsbereich gehören die Branchen Bergbau, Chemie/Pharma, Energie, Erdöl und Erdgas, Glas, Kautschuk, Keramik, Kunststoffe und nichtmetallische Werkstoffe, Leder, Papier, Umwelt, Wasser und Ver- und Entsorgungsbetriebe. Vorsitzender seit 2009 ist Michael Vassiliadis. Hervorgegangen ist die IG BCE 1997 aus einer Fusion der IG Chemie-Papier-Keramik, der IG Bergbau und Energie und der Gewerkschaft Leder.
Weitere Storys: IG BCE Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie
Weitere Storys: IG BCE Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie
  • 27.09.2021 – 11:17

    IG BCE fordert Regierung des sozialen, ökologischen und ökonomischen Aufbruchs

    Nach der Bundestagswahl: IG BCE fordert Regierung des sozialen, ökologischen und ökonomischen Aufbruchs Nach der Bundestagswahl appelliert Deutschlands zweitgrößte Industriegewerkschaft IG BCE an die Politik, möglichst rasch eine Koalition der Solidität und gesamtgesellschaftlichen Verantwortung zu bilden. „Was wir jetzt brauchen, ist eine Regierung des ...

  • 08.09.2021 – 11:02

    IGM und IG BCE für pragmatisches Vorgehen bei Auskunft über Impfstatus

    IG Metall und IG BCE zu Corona-Regelungen im Betrieb: Gesundheit aller schützen, Persönlichkeitsrechte wahren – 3G ist der richtige Weg im Betrieb. Die Industriegewerkschaften IG Metall und IG BCE setzen sich gemeinsam für ein pragmatisches und diskriminierungsfreies Vorgehen bei der Auskunft über ...

    Ein Dokument
  • 26.08.2021 – 12:05

    Branchenverband und IG BCE beschließen Tarifwerk „Steinkohle Nachbergbau“

    Modernes Regelwerk stärkt Flexibilität, Initiative und Eigenverantwortung der Arbeitnehmer*innen Am 25. August 2021 haben der Branchenverband Steinkohle und Nachbergbau (bsn) und die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) das Tarifwerk „Steinkohle Nachbergbau“ unterzeichnet. Damit wird fast drei Jahre nach Einstellung der Steinkohlenförderung ...