Alle Storys
Folgen
Keine Story von IG BCE Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie mehr verpassen.

IG BCE Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie

Tarifeinigung bei Labordienstleister Amedes

Abschluss bei Amedes: Die Tarifeinigung in der 5. Verhandlungsrunde bringt den Beschäftigten in den Corona-Testlaboren 5 Prozent Plus bei der Vergütung, Urlaubsgeld und einen Corona-Bonus.

Endlich eine Einigung: In der fünften Verhandlung haben sich die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) und die Arbeitgeber bei dem Labordienstleister Amedes auf einen Tarifabschluss geeinigt. Die 3000 Beschäftigten im medizinischen Bereich erhalten einen Corona-Bonus in Höhe von 400 Euro, eine stufenweise Entgelterhöhung um insgesamt 5 Prozent und Urlaubsgeld, das bis 2023 auf 20 Euro pro Urlaubstag steigt.

„Wir haben ein faires Ergebnis herausgeholt“, sagt IG-BCE-Verhandlungsführer Peter Winkelmann. Die Amedes-Beschäftigten in den Corona-Testlaboren arbeiten seit einem Jahr an der Grenze der Belastungsfähigkeit. Sie machen Überstunden und schieben Sonderschichten, um so viele Proben wie möglich abzuarbeiten. „Der Abschluss schätzt ihre anstrengende und systemrelevante Arbeit wert“, betont Winkelmann. Wichtig sei vor allem die Einführung des zusätzlichen Urlaubsgeldes: „Das gab es bei Amedes vorher gar nicht.“

Als die Arbeitgeber bei der vierten Verhandlung trotz explodierender Gewinne und stark gestiegener Umsätze kein akzeptables Angebot auf den Tisch legten, unterbrach die IG BCE die Verhandlungen und organisierte an mehreren Amedes-Standorten Kundgebungen. Das zeigte Wirkung: „Wir haben damit Druck auf die Arbeitgeber aufgebaut. Danke an alle, die die Aktionen so toll und tatkräftig unterstützt haben“, so Winkelmann. Er ergänzt: „Nur gemeinsam sind Ziele erreichbar.“

Die Einigung im Detail:

  • 400 Euro Corona-Bonus, der bis zum 30. Juni 2021 steuer- und sozialversicherungsfrei ausgezahlt wird
  • 2,5 Prozent Plus ab dem 1. Mai 2021
  • Mindestanhebung von 80 Euro für die Entgeltgruppen B und C in 2021. Das entspricht einer Erhöhung von 2,7 bis 4,2 Prozent für die medizinischen Fachangestellten (MFAs) und medizinisch-technischen Assistent*innen (MTAs) in 2021.
  • 2,5 Prozent Plus ab dem 1. Mai 2022
  • Einführung von Urlaubsgeld ab 2022 in Höhe von 15 Euro pro Urlaubstag, ab 2023 in Höhe von 20 Euro pro Urlaubstag
  • Laufzeit bis zum 30. Juni 2023

Amedes-Standorte im medizinischen Bereich sind unter anderem in Göttingen, Hannover, Bielefeld, Essen, Hamburg, Bad Münder und Halle. In der Laborbranche tummeln sich neben vielen kleinen und mittleren Betrieben nur einige wenige größere Unternehmen wie Amedes. Die Branche ist sehr zersplittert, einen Branchentarifvertrag gibt es nicht.

------------------------------------------------------------------
Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie
Verantwortlich: Lars Ruzic
Leiter Kommunikation
Königsworther Platz 6, 30167 Hannover
Telefon: 0511/7631-135 u. -329
Handy: 0151/23508638
Telefax: 0511/7000891
E-Mail: presse@igbce.de
Internet: igbce.de

Über uns
Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) ist mit mehr als 600.000 Mitgliedern die drittgrößte Gewerkschaft im Deutschen Gewerkschaftsbund. Zum Organisationsbereich gehören die Branchen Bergbau, Chemie/Pharma, Energie, Erdöl und Erdgas, Glas, Kautschuk, Keramik, Kunststoffe und nichtmetallische Werkstoffe, Leder, Papier, Umwelt, Wasser und Ver- und Entsorgungsbetriebe. Vorsitzender seit 2009 ist Michael Vassiliadis. Hervorgegangen ist die IG BCE 1997 aus einer Fusion der IG Chemie-Papier-Keramik, der IG Bergbau und Energie und der Gewerkschaft Leder.
Weitere Storys: IG BCE Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie
Weitere Storys: IG BCE Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie
  • 17.03.2021 – 15:19

    Tarifverhandlungen in Kautschukindustrie vertagt

    Tarifrunde Kautschuk: Erste Verhandlung ohne Angebot der Arbeitgeber vertagt Keine Tarifeinigung in der Kautschukindustrie: Die erste Verhandlung zwischen der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) und den Arbeitgebern ist heute in Hannover ergebnislos vertagt worden. Die Arbeitgeber legten kein Angebot für die 25.000 Beschäftigen der Branche vor. „Das wird bei unseren Mitgliedern Enttäuschung ...

  • 08.03.2021 – 13:32

    Mehr Geld, mehr Sicherheit und Wahloption für Kautschuk-Beschäftigte gefordert

    Tarifrunde Kautschuk: IG BCE fordert für 25.000 Beschäftigte mehr Geld, mehr Sicherheit und eine Wahloption Für die 25.000 Beschäftigten in der Kautschukindustrie fordert die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) in der diesjährigen Tarifrunde eine Entgelterhöhung in Höhe von 4,5 Prozent, eine Verbesserung der Kurzarbeitergeld-Regelung für ...

  • 08.03.2021 – 12:37

    IG BCE zu Ministerplänen: "Reformpapier zur Tarifbindung war überfällig"

    Ministerpläne zur Stärkung der Tarifbindung: "Dieses Reformpapier war überfällig" Die IG BCE begrüßt den von Bundesarbeits- und -finanzministerium vorgelegten Vorstoß zur Stärkung von Sozialpartnerschaft und Tarifbindung. „Dieses Reformpapier war überfällig“, sagte der Vorsitzende der IG BCE, Michael Vassiliadis, in Hannover. „Zu lange hat die Politik ...