LBS Bayerische Landesbausparkasse

Bayerns Bau-Boomregionen
Wo die meisten neuen Häuser und Wohnungen entstehen

München (ots) - In den Städten Ingolstadt, Würzburg und Regensburg wird am intensivsten neuer Wohnraum erstellt. Das zeigt eine Auswertung von Daten des Landesamts für Statistik durch die LBS Bayern. Demnach sind in Ingolstadt im vergangenen Jahr 11,1 neue Häuser bzw. Wohnungen je 1000 Einwohner genehmigt worden. Das ist der höchste Wert unter allen Städten und Landkreisen im Freistaat. In Würzburg waren es 8,5 und in Regensburg 8,1 Wohneinheiten pro 1000 Einwohner. In der Regel wird der Großteil der genehmigten Gebäude in den folgenden beiden Jahren - also 2015 und 2016 - fertiggestellt, erklären die Experten der Bayerischen Landesbausparkasse.

Dem Spitzentrio folgen die Stadt Landshut (7,6) sowie der Landkreis Freising (7,4) und der Landkreis Pfaffenhofen in Oberbayern (7,2). Die Stadt München liegt mit 5,5 genehmigten Wohneinheiten auf Rang 14.

Insgesamt sind in Bayern 2014 rund 57.000 neue Wohneinheiten genehmigt worden. Das ist nach wie vor deutlich weniger als die vom Bayerischen Innenministerium angestrebten 70.000.

Pressekontakt:

Dominik Müller
Tel: 0 89-21 71 -46 223
dominik.mueller@lbs-bayern.de

Original-Content von: LBS Bayerische Landesbausparkasse, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: LBS Bayerische Landesbausparkasse

Das könnte Sie auch interessieren: