InSightec

InSightec beginnt mit der Registrierung für klinische Studien zur nicht invasiven Behandlung von Knochenmetastasen

    Haifa, Israel (ots/PRNewswire) -

    - Untersuchung von magnetresonanzgesteuertem, gebündeltem Ultraschall des ExAblate 2000 Geräts zur Schmerzlinderung bei Knochenmetastasen

    InSightec gab heute bekannt, dass die Registrierung von Patienten für die neue klinische Studie zur Bewertung des ExAblate(R) 2000 Geräts zur Schmerzlinderung bei Knochenmetastasen begonnen hat. An der an der Charite in Berlin und am St. Mary's Hospital in London durchgeführten Studie werden bis zu zwanzig Patienten teilnehmen. Das ExAblate 2000 Gerät kombiniert Magnetresonanz-Tomographie (MRT) mit stark gebündeltem Ultraschall zur nicht invasiven thermischen Ablation (Zerstörung) von Tumoren im Körperinneren.

    Knochengewebe ist der dritthäufigste Ort für die Metastasenbildung anderer Primärtumoren. Die tatsächliche Häufigkeit von Knochenmetastasen ist nicht völlig bekannt. Zu den Krebsarten, die am häufigsten zu Knochenmetastasen führen, zählen Brust-, Prostata- und Lungenkrebs. Knochenmetastasen verursachen starke Schmerzen. Behandlungsziel bei vielen dieser Patienten im fortgeschrittenen Stadium ihres Krebses ist die Linderung der durch die Knochentumoren verursachten Schmerzen. Zu den gängigen Behandlungsmethoden von Knochenmetastasen gehören u.a. Bestrahlungen, verschieden Medikamente und Radiofrequenz-Ablation, in gewisser Weise eine neue Anwendung eines invasiven Verfahrens.

    Patienten, die unter den von Knochenmetastasen verursachten Symptomen und Schmerzen leiden, einer schmerlindernden Behandlung bedürfen und deren Tumore über Magnetresonanz-Tomographie (MRT) deutlich zu erkennen und für die Chirurgie mit fokussiertem Ultraschall (FUS) zugänglich sind, können u.U. in die Studie aufgenommen werden. Die Patienten werden ein- oder zweimal behandelt und danach 3 Monate lang beobachtet. Die Studie ist u.U. auch für Patienten mit strahlungsresistenten Tumoren offen.

    Informationen zum ExAblate(R) 2000 Verfahren

    ExAblate ist das erste System, das die bahnbrechende MRgFUS-Technologie nutzt, bei der MRT als bildgebendes Verfahren (zur Untersuchung des Gewebes, zur Behandlungsplanung und zur Überwachung des Behandlungserfolges in Echtzeit) und hochintensiver Ultraschall zur thermischen Ablation (Zerstörung) des Gewebes zum Einsatz kommen. Dank der thermischen Magnetresonanz-Rückkopplung, die das Gerät als einziges bietet, kann der Arzt die Behandlung steuern und dergestalt anpassen, dass sichergestellt ist, dass der anvisierte Tumor behandelt und anderes Gewebe gemieden wird. Das ExAblate 2000 Gerät funktioniert nur gemeinsam mit einem Signa MR System, das von GE Healthcare, einer Geschäftseinheit der General Electric Company (NYSE: GE), hergestellt wird. GE hält Kapitalanteile an InSightec .

    Für weitergehende Informationen zu den Studien und den Einrichtungen, die die Behandlungen durchführen, besuchen Sie bitte unsere Website unter www.insightec.com oder wenden Sie sich an Dr. Chris Williams (Tel.: +44-207-8866496) am St. Mary's Hospital in London oder Dr. Svenia Podlowski (Tel.: +49-30-45055-7175) an der Charité in Berlin.

    Informationen zu InSightec

    InSightec Image Guided Treatment Ltd. ist ein Privatunternehmen, das Elbit Medical Imaging (EMI), General Electric, privaten Investoren und Mitarbeitern gehört. Das Unternehmen wurde 1999 gegründet, um das bahnbrechende über MRT gesteuerte Ultraschallbündelungs-Verfahren zu entwickeln und für den Operationssaal der nächsten Generation einsatzfähig zu machen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz nahe Haifa, Israel, beschäftigt über 100 Mitarbeiter und hat über 80 Millionen Dollar in Forschung, Entwicklung und klinische Studien investiert. Der US-amerikanische Firmensitz befindet sich in Dallas, Texas. Für weitergehende Informationen, besuchen Sie bitte die Website unter: http://www.insightec.com.

      Kontaktinformation
      InSightec
      www.insightec.com
      Tel.: +972-4-813-1329
      E-Mail: info@insightec.com

Pressekontakt:
Kontaktinformation: InSightec, www.insightec.com, Tel.:
+972-4-813-1329, E-Mail: info@insightec.com

Original-Content von: InSightec, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: InSightec

Das könnte Sie auch interessieren: