InSightec

InSightec stellt ExAblate(R) One und ExAblate(R) OR Systeme auf CIRSE 2010 vor

Tirat Carmel, Israel (ots/PRNewswire) - InSightec Ltd., das weltweit führende Unternehmen für magnetresonanzgesteuerte fokussierte Ultraschalltechnologie (MrgFUS), kündigte heute die Markteinführung zweier neuer Produkte auf dem diesjährigen Treffen der CIRSE (Cardiovascular and Interventional Radiological Society of Europe) 2010 an. Bei den Produkten handelt es sich zum einen um ExAblate(R) One zur Behandlung von Uterusmyomen und Adenomyose sowie für Forschungsanwendungen im Bereich der Frauengesundheit, und zum anderen um das System ExAblate(R) OR, das als Operationssaal der Zukunft konzipiert ist.

(Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20100929/410802-a )

(Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20100929/410802-b )

ExAblate(R)-Produkte schmelzen mit Hilfe fokussierter Ultraschalltechnologie gezielt und auf nicht-invasive Weise das Tumorgewebe ein und vernichten es. Gesteuert wird dieser Vorgang durch Magnetresonanz. Das MRI-System ist bislang die fortschrittlichste Methode der Bilddarstellung. Sie ermöglicht es, die Tumore zu lokalisieren und gewährleistet die Überwachung der Temperatur des betroffenen Gewebes in Echtzeit.

Bislang wurden weltweit bereits mehr als 6.000 Patienten in über 80 medizinischen Einrichtungen mit ExAblate behandelt. Damit ist diese Produktserie eine erprobte, ausgereifte Plattform für kommerziell zugelassene Behandlungen sowie für Forschungsanwendungen bei einer Vielzahl klinischer Indikationen.

Das innovative ExAblate(R) One erweitert die Behandlungsoptionen für Frauen mit Uterusmyomen und Adenomyose. Durch die unlängst erzielten Verbesserungen können mit der ExAblate(R)-Technologie nun auch grossflächige und vaskuläre Myome sowie Adenomyose behandelt werden. Es wird also ein grösseres Spektrum an Patientinnen erfasst. Aufgrund der Möglichkeit, nun auch grössere Myome zu behandeln, erwartet man eine erhöhte klinische Effizienz. ExAblate(R) mildert die Symptome von Adenomyose drastisch und steigert in erheblichem Masse die Wahrscheinlichkeit, dass die Patientinnen eine adenomyosebedingte Unfruchtbarkeit überwinden.

Nach der Behandlung eines Uterusmyoms oder Adenomyose kann die Patientin in der Regel nach 24 Stunden wieder ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen - ein grosser Fortschritt gegenüber den meisten anderen Verfahren zur Myombehandlung. Die Zahl der Frauen, die nach der Behandlung mit ExAblate wieder schwanger werden, steigt kontinuierlich. Studien zufolge ist MRgFUS sogar in der Lage, die Fruchtbarkeit von Frauen, die aufgrund von Uterusmyomen keine Kinder bekommen können, zu steigern.(1)

Wie Erfahrungen in medizinischen Einrichtungen aller Welt gezeigt haben, steigert ExAblate das Interesse der Patientinnen an MrgFUS-Behandlungen erheblich und sorgt für deutlich höhere Behandlungszahlen in den Einrichtungen. Eine führende Einrichtung in Tokio vermeldete eine Zunahme von Patientinnen, die wegen Uterusmyomen behandelt wurden, von 550 Prozent in einem Jahr.(2)

Darüber hinaus hat sich die Behandlung mit ExAblate als kostengünstige Alternative zu den herkömmlichen Methoden erwiesen und erfüllt auf annehmbare Weise die Kriterien für Wirtschaftlichkeit im Bereich der Myombehandlung.(3)

"Bei der Behandlung von Uterusmyomen erweist sich der Einsatz von MR-gesteuertem gebündeltem Ultraschall (MRgFUS) nun bereits seit mehreren Jahren als passende, durchführbare Option für immer mehr Frauen. Durch die Verbesserungen, die ExAblate(R) One mit sich bringt, steht uns nun eine effektive, speziell für Frauengesundheit konzipierte Plattform mit vorhersehbaren Ergebnissen zur Verfügung, mit der wir nun noch mehr Frauen behandeln können", erklärte Professor Wladyslaw M Gedroyc, MD, Chef der Radiologie im St. Mary's Hospital, London. "Neben den Vorteilen für die Patientinnen, z. B. die Erhaltung der Gebärmutter und höhere Chancen auf Fruchtbarkeit, konnten wir auch eine deutliche Reduzierung der Behandlungszeit feststellen."

Bei ExAblate(R) OR handelt es sich um eine nicht-invasive, bildgesteuerte und schallgedämpfte Operationsplattform. Das System ist mit austauschbaren Lagerungsvorrichtungen für die verschiedenen Anwendungen ausgestattet, die auf einem herkömmlichen Operationstisch eingesetzt werden. ExAblate(R) OR bietet Behandlungsoptionen - sowohl bereits anerkannte als auch solche, die sich noch in der Forschungsphase befinden - für eine Vielzahl klinischer Indikationen wie z. B. Gebärmuttermyome und Adenomyose, Brustkrebs, Prostatakrebs, palliative Behandlung von Knochenmetastasen und verschiedene weitere Indikationen.

ExAblate(R) One und ExAblate(R) OR sind mit den Produktlinien Signa und Discovery MRI von GE Healthcare kompatibel und bieten einen neuentwickelten Behandlungstisch mit ergonomischen Vorteilen für den Patienten, eine optimierte Benutzeroberfläche sowie mehr Benutzerfreundlichkeit für die Ärzte.

"Wir haben uns vorgenommen, ein speziell konzipiertes ExAblate-System zu entwickeln, das wirklich eine erweiterte und nicht-invasive Behandlungsalternative darstellt und über ein erwiesenes Sicherheitsprofil verfügt. Seit der Markteinführung von ExAblate(R) 2000 im Jahr 2004 haben Ärzte und Forscher sich engagiert für die weitere Verbesserung des Systems eingesetzt und sich dabei auf Innovation und die wachsenden klinischen Daten und Erfahrungen gestützt", so Dr. Kobi Vortman, Präsident und CEO von InSightec. "Wir sind der einzige Anbieter von MR-gesteuerter fokussierter Ultraschalltechnologie, der eine in diesem Masse erprobte und ausgereifte bildgestützte und schallgedämpfte OP-Plattform anbietet."

Der neue Behandlungstisch von ExAblate(R) One und ExAblate(R) OR wird auf der CIRSE (2.-6. Oktober 2010, Valencia, Spanien) am InSightec-Stand Nr. 44 ausgestellt sein. Weiterhin veranstaltet InSightec auf der CIRSE am 3. Oktober ein Satelliten-Symposium, bei dem hochrangige Forscher über ihre Arbeit mit dem ExAblate-System in verschiedenen Fachbereichen sprechen werden. Weitere Informationen über die von InSightec geplanten Aktivitäten für die CIRSE erhalten Sie auf: http://www.insightec.com

1 Rabinovici J, David M, Fukunishi H, Morita Y, Gostout BS, Stewart EA, for the MRgFUS Study Group. Pregnancy Outcome After Magnetic Resonance-guided Focused Ultrasound Surgery (MRgFUS) for Conservative Treatment of Uterine Fibroids, Fertility & Sterility, 2008.

2 Yutaka Morita, Tetsuya Nakamura Introduction of ExAblate(R) 2000 Dramatically Increases Revenues of OB/GYN Department in One Year InSightec Clinical Report Vol. 2, No. 1

3 O'Sullivan AK, Thompson D, Chu P, Lee DW, Stewart EA, Weinstein MC. Cost-Effectiveness of Magnetic Resonance guided Focused Ultrasound for the Treatment of Uterine Fibroids, Int. J of Technology Assessment in Health Care, 2009, 25(1): 14-25

Informationen zu ExAblate(R)

Die Systeme ExAblate(R)One und OR bauen auf Verbesserungen durch engagierte Forschung und Entwicklung sowie auf der beispiellosen Erfahrung und Innovation von InSightec bei der Zusammenarbeit in klinischen Forschungen mit Ärzten aus aller Welt auf.

ExAblate(R) 2000 erhielt 2002 die CE-Zulassung und 2004 die Zulassung der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde Food and Drug Administration (FDA) für die Behandlung von Uterusmyomen. Im Juni 2007 erhielt das System die CE-Zertifizierung für die palliative Behandlung von Knochenmetastasen und im Juni 2010 für Adenomyose. ExAblate 2000 wurde mit zahlreichen Innovationspreisen ausgezeichnet und bereits zur Behandlung Tausender Patienten aus aller Welt eingesetzt.

Informationen zu InSightec

InSightec Ltd. ist ein Privatunternehmen im Besitz von Elbit Imaging,

General Electric, MediTech Advisors, LLC und seinen Mitarbeitern. Es wurde 1999 zur Entwicklung der bahnbrechenden magnetresonanzgesteuerten fokussierten Ultraschalltechnologie gegründet, mit dem Ziel, diese zur Behandlungsmethode der Zukunft zu machen. Das nahe Haifa in Israel ansässige Unternehmen beschäftigt über 160 Mitarbeiter und hat bereits mehr als 130 Millionen Dollar in Forschung, Entwicklung und klinische Untersuchungen investiert. Der Hauptsitz in den USA befindet sich in Dallas, Texas. Weitere Informationen finden Sie auf: http://www.insightec.com/

Redaktioneller Hinweis:

ExAblate(R) One erhielt im Juni 2010 die CE-Zertifizierung für die Behandlung von Adenomyose. Das System ist nicht von der FDA zugelassen.

Ansprechpartner für die Presse: Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Dr. Jane Brearley Waggener Edstrom Worldwide Tower House 10 Southampton Street Covent Garden London WC2E 7HA E-Mail: jbrearley@waggeneredstrom.com Tel: +44(0)20-7632-3800

Pressekontakt:

CONTACT: Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Dr.
JaneBrearley, Waggener Edstrom Worldwide, Tower House, 10 Southampton
Street,Covent Garden, London, WC2E 7HA, E-Mail:
jbrearley@waggeneredstrom.com,Tel.: +44(0)20-7632-3800

Original-Content von: InSightec, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: InSightec

Das könnte Sie auch interessieren: