EKD Evangelische Kirche in Deutschland

Glaube als Ermutigung für das Diesseits Käßmann predigt in Wittenberg über mutige Haltung Martin Luthers

Hannover (ots) - "Hier stehe ich, ich kann nicht anders!" Dieses Symbol einer mutigen Haltung können sich auch heute viele Menschen vor Augen halten, wünscht sich EKD-Reformationsbotschafterin Margot Käßmann. Der verbreiteten Haltung, man könne ja doch nichts ändern, setzte Käßmann entgegen: "Menschen wie du und ich können etwas tun, um die Welt zu verändern." Im ZDF-Fernsehgottesdienst berichteten einige Menschen von ihren kleinen, aber wirkungsvollen Schritten: ein Rentner-Zahnarztpaar, das mit einem "Zahnmobil" Obdachlose behandelt, ein Mann, der ehrenamtlich ein großes christliches Musicalprojekt auf die Beine gestellt hat, und eine Frau, die in ihrem Dorf selbstlos Kinder betreut.

Im heutigen ZDF-Fernsehgottesdienst, der aus Wittenberg übertragen wurde, unterstrich sie, dass der Glaube "Ermutigung für Diesseits" sei und "radikale Hoffnung schenke, die es wagt, auch über Enttäuschungen hinweg gegen die Gegebenheiten der Welt anzudenken".

Als Beispiel für diese Haltung nannte Käßmann Martin Luther. Vor dem Reichstag und dem damaligen Kaiser Karl V. habe der Reformator im Jahr 1521 Rückgrat bewiesen. Luther habe sich von seinem Gewissen und vom Wort Gottes leiten lassen. Seine Haltung wird heute mit dem Satz "Hier stehe ich, ich kann nicht anders" beschrieben. Evangelische Christen würden aus derselben Kraft des Glaubens leben und handeln, sagte Käßmann.

Sie erinnerte in diesem Zusammenhang an die mutigen Menschen, die 1914 dem Kriegstaumel zu Beginn des Ersten Weltkriegs widerstanden sowie an diejenigen, die sich während der nationalsozialistischen Herrschaft "für Juden, Homosexuelle, Kommunisten und Roma" einsetzten. Außerdem erwähnte Käßmann die Frauen und Männer, die vor 25 Jahren "in der DDR für freie Rede eingetreten sind, Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung auf die Tagesordnung gesetzt haben".

Hannover, 30. Mai 2014

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der EKD Sven Waske

Pressekontakt:

Evangelische Kirche in Deutschland
Reinhard Mawick
Herrenhäuser Strasse 12
D-30419 Hannover
Telefon: 0511 - 2796 - 269
E-Mail: reinhard.mawick@ekd.de

Original-Content von: EKD Evangelische Kirche in Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EKD Evangelische Kirche in Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: