EKD Evangelische Kirche in Deutschland

EKD-Ratsvorsitzender zum Amoklauf in Winnenden Der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD, Bischof Wolfgang Huber, zum Amoklauf in Winnenden:

    Hannover (ots) - "Der Amoklauf von Winnenden erfüllt mich mit Entsetzen und Trauer. Mein Mitgefühl und mein Gebet gelten in diesem Moment vor allem den Familien der Opfer, den Schülern und Lehrern der Albertville-Realschule und der Stadt Winnenden. In mein Gebet schließe ich die Familie des Täters mit ein.

    Es gilt jetzt, dem Schmerz und der Fassungslosigkeit Raum zu geben und bei Gott Zuflucht und Halt zu suchen. Dafür, dass Notfallseelsorger am Ort dieses grausamen Geschehens sind, bin ich dankbar.

    Der Amoklauf lässt die Wunden der Erinnerung an ähnliche Taten wieder aufbrechen. Ich denke insbesondere an alle, die Unbegreifliches erlitten haben und denen das Entsetzen durch die Erinnerung wieder nahekommt."

    Für die Richtigkeit:

    Hannover, 11. März 2009 Pressestelle der EKD Silke Römhild

Pressekontakt:
Evangelische Kirche in Deutschland
Reinhard Mawick
Herrenhäuser Strasse 12
D-30419 Hannover
Telefon: 0511 - 2796 - 269
E-Mail: reinhard.mawick@ekd.de

Original-Content von: EKD Evangelische Kirche in Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EKD Evangelische Kirche in Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: