PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V. (BAH) mehr verpassen.

25.06.2019 – 11:51

Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V. (BAH)

Arzneimittel bei Stiftung Warentest: Pauschale Bewertung verunsichert Patienten

Berlin (25. Juni 2019) - "Die Aussage, dass jedes vierte rezeptfreie Arzneimittel keine gute Wahl sei, ist unseres Erachtens unzulässig und verunsichert Patienten. Ob ein auf seine Wirksamkeit und Sicherheit geprüftes rezeptfreies Arzneimittel empfehlenswert ist, sollte immer im Einzelfall - am besten im Gespräch mit dem Arzt oder Apotheker - bewertet werden", sagt Dr. Elmar Kroth, Geschäftsführer Wissenschaft des Bundesverbandes der Arzneimittel-Hersteller e.V. (BAH). Damit kommentiert er die Bewertung rezeptfreier Arzneimittel der Stiftung Warentest in einer gestern vorgestellten Datenbank. Darin werden auch Arzneimittel als weniger geeignet beurteilt, die zu den am häufigsten von Patienten nachgefragten Produkten gehören. "Diese Arzneimittel sind aus gutem Grund beliebt. Sie erfüllen ja offensichtlich die Erwartungen der Patienten", ergänzt Kroth.

Rezeptfreie Arzneimittel sind - wie alle Arzneimittel in Deutschland - behördlich zugelassen und auf ihre Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit hin geprüft. Sie sind in der Mehrzahl bereits seit vielen Jahren erprobt und gerade aufgrund ihres besonders günstigen Nutzen-Risiko-Verhältnisses nicht verschreibungspflichtig. "Rezeptfreie Arzneimittel werden in der Regel bis zum Abklingen der Symptome angewendet. Aussagen zur längeren Einnahme sind somit unbegründet. Empfiehlt ein Arzt oder Apotheker ein rezeptfreies Arzneimittel oder hat der Patient selbst positive Erfahrungen damit gemacht, kann er es in der Regel ohne Bedenken anwenden. Selbstverständlich müssen immer die Hinweise in der Packungsbeilage beachtet werden", ergänzt Kroth.

___________

Der Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V. (BAH) ist der mitgliederstärkste Branchenverband der Arzneimittelindustrie in Deutschland. Er vertritt die Interessen von rund 400 Mitgliedsunternehmen, die in Deutschland ca. 80.000 Mitarbeiter beschäftigen. Das Aufgabenspektrum des BAH umfasst sowohl die verschreibungspflichtigen als auch die nicht verschreibungspflichtigen Arzneimittel sowie die stofflichen Medizinprodukte. Unter www.bah-bonn.de gibt es mehr Informationen zum BAH.

Ihre Ansprechpartner in der BAH-Pressestelle:  

Christof Weingärtner
Pressesprecher 
Tel.: 030 / 3087596-127
weingaertner@bah-bonn.de

Aleksandra Rudnik
Referentin Presse- und 
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 030 / 3087596-123
rudnik@bah-bonn.de

Geschäftsstelle Berlin
Bundesverband der 
Arzneimittel-Hersteller
Friedrichstraße 134
10117 Berlin

Geschäftsstelle Bonn
Bundesverband der 
Arzneimittel-Hersteller
Ubierstraße 71-73
53173 Bonn 
www.bah-bonn.de