Cap Anamur

LEBENHELFEN Neues Fotobuch über die Arbeit von „Cap Anamur“

    Köln (ots) - Seit mehr als zwanzig Jahren arbeitet das „Komitee Cap Anamur / Deutsche Not-Ärzte e.V.“ zusammen mit dem Herforder Fotografen Jürgen Escher. Er war in den vergangenen Jahren auf vier Kontinenten unterwegs, um die Arbeit der deutschen Hilfsorganisation zu dokumentieren. Gemeinsam mit ihm hat „Cap Anamur“ jetzt das Fotobuch LebenHelfen herausgegeben, das nicht nur das Engagement des von Rupert Neudeck gegründeten Komitees zeigt, sondern gleichzeitig in Reportagen das Leben, den Alltag und die Not der Menschen aufzeigt, die oftmals vergessen scheinen: In Angola oder dem Sudan, in Haiti, Tschetschenien, Afghanistan oder dem Irak. Den Nothelfern von Cap Anamur geht es darum, den Menschen beim Über-Leben zu helfen. Jürgen Escher zeigt in seinen Fotografien, dass diese Hilfe weiter reicht: Leben helfen bedeutet, den ganzen Menschen zu sehen. Die Reportagen der Mitarbeiter wie auch die Fotos überzeugen durch ihre Ernsthaftigkeit und durch den Respekt vor der Würde der Menschen. Diese Achtung der Menschen eint den Fotografen mit den Nothelfern von „Cap Anamur“, die Texte aus den Einsatzgebieten geliefert haben und damit Einblicke in die Hilfe für das Leben in allen Teilen der Welt geben. Das Buch strahlt, in den Bildern und Texten, das Selbstverständlichkeit und Selbstbewusstsein von Menschen aus, die trotz bedrohlicher Kriegs- und Notsituationen ihr Leben zu gestalten wissen. So wie Rupert Neudeck und seine Nachfolger an der Spitze von „Cap Anamur“ stets mit kräftigen Worten den Skandal der Kriege, der Unterdrückung, Vertreibung und Unterdrückung angeprangert haben, so geben auch die Bilder von J. Escher auf seine Weise dem Betrachter genügend Argumente für eine überfällige Veränderung in den Machtstrukturen der Welt. Der vorliegende Band dokumentiert die Arbeit von Cap Anamur in den letzten 25 Jahren exemplarisch an Projekte in Indonesien, Liberia, Afghanistan, Tschetschenien, Kenia, Haiti, Angola, im Irak, Sudan, Kosovo und in Uganda. Außerdem wird über die Rettungsaktionen der Cap-Anamur-Schiffe berichtet. Die Reportagen sind mit packenden Bildern über die weltweiten Einsätzen illustriert.

LEBENHELFEN KOMITEE CAP ANAMUR/ Deutsche Not-Ärzte e.V. Hrg.: Komitee Cap Anamur und Jürgen Escher Mit Geleitworten von Dr. Rupert Neudeck und dem Schriftsteller Günter Wallraff Einleitung von Dr. Edith Fischnaller (1. Vorsitzende seit 2004) und Prof. Dr. Benno Ure 12 Projekttexte von Mitarbeitern 200 Seiten mit 262 S/W Duoton Fotografien, Format 23 x 29 cm, Fadenheftung, Hartcover Köln 2005 Vertrieb: Lindemanns Buchhandlung, Stuttgart ISBN 3-89506-249-9 Preis: 29,90 €

Die Paperback-Ausgabe können Sie beim Komitee Cap-Anamur bestellen: Stückpreis: 24,90 Euro inkl. Porto und Versand Möchten Sie das Buch bestellen, dann überweisen Sie einfach 24,90€ mit dem Verwendungszweck "Buch LEBENHELFEN" auf das Konto: Komitee Cap Anamur Kontonummer: 8 002 222 Bankleitzahl: 370 501 98 Stadtsparkasse Köln

Für weiter Informationen und Rezensionsexemplare wenden Sie sich bitte an das Büro Cap Anamur: Michaela Schunko 0221-9138150, michaela.schunko@cap-anamur.org

Rückfragen bitte an:
Bernd Göken
Telefon: 0221 - 913 81 50
Email: office@cap-anamur.org
http://www.cap-anamur.org

Original-Content von: Cap Anamur, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Cap Anamur

Das könnte Sie auch interessieren: