Greater Los Angeles Auto Show

Chris Bangle von BMW Group eröffnet Design Los Angeles Conference auf LA Auto Show

    Los Angeles, November 7 (ots/PRNewswire) - Chris Bangle, Designchef der BMW Group ist sowohl für seine widersprüchlichen und spannenden Automobildesigns bekannt, als auch für seinen fantasievollen und erfrischenden Ansatz zum Zeitalter der Neuerfindung des Automobils. Bangle wird als Eröffnungsredner auf der Automobildesignerkonferenz der Design Los Angeles auf der Los Angeles Auto Show einen fesselnden und Ideen bringenden Einblick in die Welt des Designs bieten.

    Die Konferenz wird gleichzeitig mit dem zweiten Medientag der Show am 5. Januar 2006 abgehalten. Bangles Präsentation ist für alle Besucher des Medientages zugänglich -- einschliesslich für Journalisten und Designer.

    "Chris ist die perfekte Wahl als Gastredner für die Design Los Angeles", sagte Chuck Pelly, Konferenzdirektor der Design Los Angeles. "Er ist beflügelt von einer mitreissenden Leidenschaft und einem aussergewöhnlichen Tatendrang für Design in einem grösseren Rahmen, weit über den Automotivbereich hinaus. Er ist nicht nur einer der Besten seines Faches, sondern auch ein brillanter Redner, der in der Lage ist, seine Zuhörer zu begeistern und sie zu motivieren -- genau die Art von Energie, die wir uns für die Design Los Angeles Konferenz wünschen".

    Als Chefdesigner und Direktor des weltweiten Designs der BMW Group leitet er die Designstudios für BMW, MINI und Rolls-Royce MC, sowie jene der BMW Motorrad -- BMWs Motorrad-Aktivität -- und BMW M. Er ist auch Vorstandsmitglied der DesignworksUSA der BMW Group, ein strategisches Designberatungsunternehmen im Besitz der BMW Group mit Zentrale in Newbury Park, Kalifornien. Bangle kam im Oktober 1992 zu BMW AG, nachdem er als Direktor von Fiat Centro Stile/Design tätig war.

    In ihrem zweiten Jahr entwickelt sich die Design Los Angeles zu einem wichtigen Bestandteil der LA Auto Show. Mit 14 in ganz Südkalifornien angesiedelten Designstudios von Automobilherstellern geht die Konferenz auf die Interessen von Designern ein, indem sie Workshops, Redner und die Gelegenheit zum Gedankenaustausch über weit verbreitete Themen ihres Fachbereiches bietet. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass Automobildesigner eine wesentliche Rolle in ihrer weiteren Entwicklung spielen.

    Die Design Los Angeles wird gleichzeitig mit den Medientagen der LA Auto Show abgehalten. Journalisten aus der ganzen Welt kommen für zwei Tage nach Los Angeles, um von 4. bis 5. Januar die Pressekonferenzen der Autohersteller zu besuchen. Führungskräfte aus der Automobilbranche werden zugegen sein, um mehr als zwei Dutzend Welt- und Nordamerika-Neuvorstellungen von Autos und LKWs zu präsentieren. Von 6. - 15. Januar werden die Fahrzeuge der Öffentlichkeit vorgestellt.

    Letzte Show im Januar

    Dies ist die letzte LA Auto Show im Januar, bevor sie ab 2006 auf Dauer in den November verlegt wird. Das neue Timing der Show ist die Reaktion auf lange bestehende Wünsche der Autoindustrie, die LA Auto Show möge ihren eigenen Zeitraum festlegen, mit Abstand zu anderen internationalen Autoshows und zu den Weihnachts- und Neujahrsfeiertagen. Die Autohersteller bereiten sich darauf vor, die neuen Show-Termine optimal zu nutzen, indem sie in Los Angeles eine umfangreiche Übersicht über neue Modelle und Konzepte lancieren.

    Die Medientage für die LA Auto Show 2007 finden am 29. und 30. Nov. 2006 statt. Die Öffentlichkeit hat Zutritt vom 1. - 10. Dez. 2006.

    Weitere Informationen finden Sie auf der Show-Website auf LAautoshow.com.

    Website: http://www.LAautoshow.com

Pressekontakt:
Manuel Camargo von Rogers & Associates, +1-310-552-4132,
mcamargo@rogersassoc.com, für die Los Angeles Auto Show

Original-Content von: Greater Los Angeles Auto Show, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Greater Los Angeles Auto Show

Das könnte Sie auch interessieren: