Alle Storys
Folgen
Keine Story von Volkswagen Stiftung mehr verpassen.

Volkswagen Stiftung

Herrenhäuser Gespräch zum Einfluss der Psychologie auf unsere Selbst- und Weltwahrnehmung +++ Gelobtes Land, zerrissenes Land ‒ Israel im Fokus des Herrenhäuser Forums

+++ Pressemitteilung der VolkswagenStiftung +++ Öffentliche Veranstaltungen (mit Livestream) am 4. und 5. Oktober +++

Herrenhäuser Gespräch zum Einfluss der Psychologie auf unsere Selbst- und Weltwahrnehmung

Psychische Beeinträchtigungen in der Arbeitswelt nehmen seit Jahren signifikant zu. Zugleich werden psychische Erkrankungen weniger stigmatisiert und tabuisiert. Was noch vor wenigen Jahrzehnten Gegenstand selbstironischer und spöttischer Reflexion ökonomisch privilegierter Eliten war, hat nunmehr Einzug in die öffentliche Diskussion gehalten. Psychotherapie und -analyse sowie das psychologisch basierte Coaching treten dabei als Problemlösungsansätze für (fast) alle Lebenslagen auf. Psychologie ist allgegenwärtig geworden ‒ als empirisch fundierte wissenschaftliche Analyse- und Deutungskunst, als angewandte Lebenshilfe und als Modeerscheinung.

Woher rührt dieser Boom? Welche Vorstellungen und Missverständnisse prägen das öffentliche Bild von Psychologie, Psychotherapie und -analyse? Wo sind die therapeutischen Grenzen von populärwissenschaftlichen Zeitschriften oder Ratgebern? Und was sagt die Fokussierung auf psychologische Deutungsmuster über unser Welt- und Menschenbild aus?

Herrenhäuser Gespräch: "Innenschau als Gesellschaftskonzept? Der Einfluss der Psychologie auf unsere Selbst- und Weltwahrnehmung"

4. Oktober 2021, 19 Uhr

Xplanatorium Schloss Herrenhausen, Hannover | online

Die Veranstaltung vor Ort ist ausgebucht! Interessierte können sie im Livestream verfolgen, dieser ist am Veranstaltungstag über folgenden Link erreichbar: www.volkswagenstiftung.de/livestream. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit NDR Kultur statt.

Die Presse ist herzlich eingeladen, an der Veranstaltung live vor Ort teilzunehmen. Eine formlose Anmeldung inkl. der Kontaktdaten wird erbeten an presse@volkswagenstiftung.de.

PROGRAMM:

Podiumsdiskussion mit

Prof. Dr. Dipl.-Psych. Tania Lincoln, Arbeitsbereich Klinische Psychologie und Psychotherapie, Universität Hamburg

Dr. Wolfgang Schmidbauer, Psychoanalytiker und Schriftsteller

Dorothea Siegle, Chefredakteurin der Zeitschrift "Psychologie heute"

Moderation: Dr. Ulrich Kühn, NDR Kultur

Ein Mitschnitt der Veranstaltung ist am 31. Oktober (20 Uhr) im NDR Sonntagsstudio zu hören.

-----------------------------------

Gelobtes Land, zerrissenes Land ‒ Israel im Fokus des Herrenhäuser Forums

Impf-Vorreiter und High-Tech-Nation, der Traum vom Leben in Frieden und der allgegenwärtige Nahostkonflikt ‒ Israel ist facettenreich. Die Lage in der vielschichtigen Region ist weiterhin angespannt, auch wenn die Waffen derzeit wieder schweigen. Diskussionen um die Teilhabe von Minderheiten oder die Rolle des Ministerpräsidenten sind nur einige Fragen, an denen sich immer wieder innergesellschaftliche Proteste entzünden. Welche Entwicklungen führten zur aktuellen Situation? Wie reagieren Bevölkerung, Anrainerstaaten und die restliche Welt? Und mit welchen Schwierigkeiten müssen sich deutsche Auslandskorrespondent:innen bei ihrer Berichterstattung aus der Region auseinandersetzen?

Akteur:innen der Auslandsberichterstattung deutscher Medien diskutieren mit Politikwissenschaftler:innen und Regionalhistoriker:innen über Praxis und politische Funktion der Auslandsberichterstattung sowie aktuelle zeithistorische Entwicklungen.

Herrenhäuser Forum: "Israel: Gelobtes Land ‒ Zerrissenes Land"

5. Oktober 2021, 19 Uhr

Xplanatorium Schloss Herrenhausen, Hannover | online

Die Platzanzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist zwingend notwendig und unter https://veranstaltungen.volkswagenstiftung.de/ möglich! Die Veranstaltung wird auch per Livestream übertragen, dieser ist am Veranstaltungstag über folgenden Link erreichbar: www.volkswagenstiftung.de/livestream.

Die Presse ist herzlich eingeladen, an der Veranstaltung live vor Ort teilzunehmen. Eine formlose Anmeldung inkl. der Kontaktdaten wird erbeten an presse@volkswagenstiftung.de.

PROGRAMM:

Podiumsdiskussion mit

Prof. Dr. Johannes Becke, Ben-Gurion-Lehrstuhl für Israel- und Nahoststudien, Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg

Dr. Susanne Glass, Studioleiterin, ARD Studio Tel Aviv

Dr. Olaf Glöckner, Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien e. V., Universität Potsdam

Moderation: Birgit Kolkmann, freie Journalistin

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen der VolkswagenStiftung finden Sie unter www.volkswagenstiftung.de/veranstaltungen/veranstaltungskalender.

INFORMATIONEN ZUR VOLKSWAGENSTIFTUN G

Die VolkswagenStiftung ist eine eigenständige, gemeinnützige Stiftung privaten Rechts mit Sitz in Hannover. Mit einem Fördervolumen von insgesamt etwa 150 Mio. Euro pro Jahr ist sie die größte private deutsche wissenschaftsfördernde Stiftung und eine der größten Stiftungen hierzulande überhaupt. Ihre Mittel vergibt sie ausschließlich an wissenschaftliche Einrichtungen. In den mehr als 50 Jahren ihres Bestehens hat die VolkswagenStiftung rund 33.000 Projekte mit insgesamt mehr als 5,1 Mrd. Euro gefördert. Auch gemessen daran zählt sie zu den größten gemeinnützigen Stiftungen privaten Rechts in Deutschland. Weitere Informationen über die VolkswagenStiftung finden Sie unter https://www.volkswagenstiftung.de/stiftung/wir-ueber-uns.

NEWSLETTER DER VOLKSWAGENSTIFTUNG ERHALTEN

Der Newsletter der VolkswagenStiftung informiert regelmäßig (etwa einmal pro Monat) über aktuelle Förderangebote, Stichtage, Veranstaltungen und Nachrichten rund um die Stiftung und um geförderte Projekte. Haben Sie Interesse an unserem Newsletter? Dann folgen Sie diesem Link: https://www.volkswagenstiftung.de/newsletter-anmeldung

Die Pressemitteilung steht im Internet zur Verfügung: https://www.volkswagenstiftung.de/aktuelles-presse/presse/%C3%B6ffentliche-veranstaltungen-am-4-und-5-oktober-mit-livestream

KONTAKT

Jens Rehländer

Leiter Kommunikation

VolkswagenStiftung

Kastanienallee 35

30519 Hannover

Telefon: +49 511 8381 380

E-Mail: rehlaender@volkswagenstiftung.de

Web: https://www.volkswagenstiftung.de

Diese Nachricht ist nur für den vorgesehenen Empfänger bestimmt. Sollten Sie nicht der vorgesehene Empfänger dieser E-Mail und ihres Inhalts sein oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, bitten wir Sie, den Absender unverzüglich darüber zu informieren und diese Nachricht und all ihre Anhänge vollständig von Ihrem Computer zu löschen.

Weitere Storys: Volkswagen Stiftung
Weitere Storys: Volkswagen Stiftung