PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Volkswagen Stiftung mehr verpassen.

11.09.2020 – 10:35

Volkswagen Stiftung

Eigene Ideen einbringen: Interaktives Herrenhausen Xchange zum Sinn und Unsinn des Wassersparens +++ Matinee spürt der magischen Anziehungskraft von Kultur im Freien und der Inspiration Kunstschaffender durch die Natur nach

+++ Pressemitteilung der VolkswagenStiftung +++

Vom Sinn und Unsinn des Wassersparens

Die deutsche Bevölkerung hat in den zurückliegenden zwanzig Jahren ein großes Bewusstsein für den sorgsameren Umgang mit Wasser entwickelt. Anstatt 143 Liter am Tag werden im Durchschnitt nur noch 120 Liter pro Person benötigt. Leider führt dies zu einem anderen Problem: Durch weniger Durchfluss in den Rohren müssen die 16 Wasserversorger in der Region Hannover die Leitungen und Abwasserkanäle durchspülen, um Rückstände zu beseitigen und Schäden durch Gasbildung zu verhindern.

Wer wirklich Wasser sparen möchte, sollte besser an anderer Stelle ansetzen. So verbraucht die tägliche Konsumgüterproduktion große Mengen an Wasser: Für ein Kilogramm Rindfleisch werden 15.500 Liter benötigt, für eine Tasse Kaffee 140 Liter. Dass schwindende Wasserressourcen weltweit auf der Agenda stehen und mittel- und langfristig zu einem Anstieg von Kriegen und Flüchtlingsströmen führen können, ist unumstritten. Aber welche Konsequenzen hat das für uns in Hannover? An welchen Stellen ist das Wassersparen sinnvoll und was lässt sich beim Einkaufen beachten? Diese und weitere Fragen möchten wir bei diesem interaktiven Format gemeinsam diskutieren und Lösungsansätze erarbeiten.

Herrenhausen XChange: "Sitzen wir bald auf dem Trockenen? Vom Sinn und Unsinn des Wassersparens"

15. September, 19 Uhr

Xplanatorium Schloss Herrenhausen, Hannover

Die Platzanzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist zwingend notwendig und unter https://veranstaltungen.volkswagenstiftung.de/ möglich!

Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind herzlich willkommen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Eine formlose Anmeldung inkl. der Kontaktdaten wird erbeten an presse@volkswagenstiftung.de.

PROGRAMM:

Impulse

Prof. Dr. Jenniver Sehring, IHE Delft Institute for Water Education, Delft

Dr.-Ing. Ilona Bärlund, Helmholtz Zentrum für Umweltforschung, Magdeburg

Dipl. Ing. Andreas Kalix, enercity AG, Hannover

Moderation: Katja Ebeling, Leitung Veranstaltungen, VolkswagenStiftung

-------------------------

Kunst und Kultur im Wechselspiel mit der Natur

Ob Klassik, Jazz, Pop oder Rock - Musikdarbietungen in Gärten sind ebenso vielfältig wie die Oasen des Grüns selbst. Kultur im Freien zieht die Menschen an, lädt sie ein, still zu lauschen oder gemeinsam zu lustwandeln. Manch guter Gedankenaustausch und viele neue Ideen gehen zurück auf einen "Walk through the Park", ganz egal, ob es sich dabei um eine barocke Anlage, eine städtische Grünfläche oder eine Streuobstwiese handelt. Während wir uns an der Musik in den Gärten erfreuen, werden umgekehrt seit Jahrhunderten Komponisten von der Natur inspiriert. Eindringliche Naturerlebnisse haben so Eingang in die Musikwelt gefunden. Die Herrenhausen Matinee spürt diesem anregenden Wechselspiel von naturinspiriertem Musikschaffen und naturnahem Kunstgenuss nach.

Herrenhäuser Matinee: "Gärten in der Musik - Musik in den GärtenKultur und Konversation im Freien"

27. September, 11.00 Uhr

Xplanatorium, Schloss Herrenhausen, Hannover

Aufgrund der geltenden Schutz- und Hygienebestimmungen ist eine Anmeldung im Vorfeld zwingend notwendig und unter https://veranstaltungen.volkswagenstiftung.de/ möglich! Die Veranstaltung findet in Kooperation mit den Freunden der Herrenhäuser Gärten e.V. statt.

Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind herzlich willkommen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Eine formlose Anmeldung inkl. der Kontaktdaten wird erbeten an presse@volkswagenstiftung.de.

PROGRAMM:

Begrüßung

Dr. Georg Schütte, Generalsekretär, VolkswagenStiftung

Dr. Dietrich Hoppenstedt, Erster Vorsitzender, Kuratorium der Freunde der Herrenhäuser Gärten e.V.

Einführung

Dr. Wilhelm Krull, Geschäftsführer, The New Institute Foundation, Hamburg

Impulse

"Orte der Muße - Orte der Kunst; Ästhetische Schnittstellen zwischen Musik und Gartenkunst" - Prof. Dr. Joachim Kremer, Staatliche Hochschule für Musik und darstellende Kunst, Stuttgart

"Was macht der Hof im Freien" - Prof. Dr. Marcus Köhler, Technische Universität, Dresden

"Atmosphären des Gartens im Fin de siècle" - Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann, Präsidentin der HMTM Hannover, Vorsitzende der Rektorenkonferenz der deutschen Musikhochschulen in der HRK

Podiumsgespräch mit den Vortragenden

Moderation: Dr. Wilhelm Krull

Anschließend Ehrung durch die Freunde der Herrenhäuser Gärten e.V.

Sepp Heckmann, Vorsitzender, Freunde der Herrenhäuser Gärten e.V.

Musikalische Begleitung

Prof. Leonid Gorokhov (Violoncello), HMTMH, Hannover

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen der VolkswagenStiftung finden Sie unter https://www.volkswagenstiftung.de/veranstaltungen/veranstaltungskalender.de.

INFORMATIONEN ZUR VOLKSWAGENSTIFTUNG

Die VolkswagenStiftung ist eine eigenständige, gemeinnützige Stiftung privaten Rechts mit Sitz in Hannover. Mit einem Fördervolumen von insgesamt etwa 150 Mio. Euro pro Jahr ist sie die größte private deutsche wissenschaftsfördernde Stiftung und eine der größten Stiftungen hierzulande überhaupt. Ihre Mittel vergibt sie ausschließlich an wissenschaftliche Einrichtungen. In den mehr als 50 Jahren ihres Bestehens hat die VolkswagenStiftung rund 33.000 Projekte mit insgesamt mehr als 5,1 Mrd. Euro gefördert. Auch gemessen daran zählt sie zu den größten gemeinnützigen Stiftungen privaten Rechts in Deutschland.Weitere Informationen über die VolkswagenStiftung finden Sie unter https://www.volkswagenstiftung.de/stiftung/wir-ueber-uns.NEWSLETTER DER VOLKSWAGENSTIFTUNG ERHALTEN

Der Newsletter der VolkswagenStiftung informiert regelmäßig (etwa einmal pro Monat) über aktuelle Förderangebote, Stichtage, Veranstaltungen und Nachrichten rund um die Stiftung und um geförderte Projekte. Haben Sie Interesse an unserem Newsletter? Dann folgen Sie diesem Link: https://www.volkswagenstiftung.de/newsletter-anmeldungDie Pressemitteilung steht im Internet zur Verfügung: https://www.volkswagenstiftung.de/aktuelles-presse/presse/%C3%B6ffentliche-veranstaltungen-am-15-und-27-septemberKONTAKT

Jens RehländerLeiter KommunikationVolkswagenStiftungKastanienallee 3530519 HannoverTelefon: +49 511 8381 380E-Mail: rehlaender@volkswagenstiftung.deWeb: https://www.volkswagenstiftung.de

Diese Nachricht ist nur für den vorgesehenen Empfänger bestimmt. Sollten Sie nicht der vorgesehene Empfänger dieser E-Mail und ihres Inhalts sein oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, bitten wir Sie, den Absender unverzüglich darüber zu informieren und diese Nachricht und all ihre Anhänge vollständig von Ihrem Computer zu löschen.