PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Volkswagen Stiftung mehr verpassen.

06.05.2020 – 09:18

Volkswagen Stiftung

Fördermittel für ad hoc Forschung in Zeiten von Corona kurzfristig verfügbar

+++ Pressemitteilung der VolkswagenStiftung +++

Fördermittel für ad hoc Forschung in Zeiten von Corona kurzfristig verfügbar

Sehr schnell ist die SARS-CoV-2-Pandemie nicht nur eine enorme Herausforderung für das Gesundheitswesen geworden: Die Stilllegung des öffentlichen Lebens und der Wirtschaft, der erzwungene Rückzug ins Private, die Einschränkung politischer Rechte – es mangelt nicht an Belastungsproben für die Gesellschaften in aller Welt, für deren politische und soziale Systeme. Gleichzeitig eröffnen sich unvorhergesehene Perspektiven für neue, disziplinübergreifende Forschung, die die VolkswagenStiftung mit einem Sofort-Förderprogramm unterstützt. Beantragt werden können Small-Grant-Projekte mit bis zu 120.000 Euro.

Mit der Ausschreibung "Corona Crisis and Beyond – Perspectives for Science, Scholarship and Society" reagiert die VolkswagenStiftung auf vielfältigen Forschungsbedarf im Kontext der aktuellen Pandemie. Unter Integration unterschiedlichster wissenschaftlicher Disziplinen besteht die Möglichkeit, wissenschaftliche Erkenntnisse zu gewinnen, die nicht nur unmittelbar zur Bewältigung der Pandemie beitragen, sondern ebenso Impulse geben können, um mittel- bis langfristig große gesellschaftliche Herausforderungen zu bewältigen, die sich bislang erst nur vage abzeichnen.

Die Ausschreibung zielt nicht auf eine bestimmte Disziplin, sondern steht den Natur-, Lebens-, Technik- sowie den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften offen. Es können sowohl Einzel- als auch Kooperationsprojekte beantragt werden. Sie sollen ausgehend von der aktuellen Situation neue oder sich verändernde Fragestellungen adressieren, durch die bislang gültige gesellschaftliche Grundannahmen oder wissenschaftliche Paradigmen herausgefordert werden.

Für die Small Grants stehen pro bewilligtem Projekt bis zu 120.000 Euro über eine Laufzeit von bis zu 18 Monaten zur Verfügung. Stichtag für Einreichungen ist der 04. Juni 2020. Über Zusagen entscheidet die Stiftung danach kurzfristig.

Erweiterung bestehender Forschungsprojekte um aktuelle Fragestellungen

Neben diesem neuen Förderangebot haben Forscherinnen und Forscher, die gegenwärtig bereits von der Stiftung gefördert werden, die Möglichkeit, ihr jeweiliges Forschungsvorhaben um ein Zusatzmodul zu erweitern, das die oben genannten Herausforderungen adressiert.

Weitere Informationen zu der neuen Ausschreibung und dem Zusatzmodul der VolkswagenStiftung finden Sie hier: https://www.volkswagenstiftung.de/unsere-foerderung/unser-foerderangebot-im-ueberblick/corona-crisis-and-beyond-perspectives-for-science-scholarship-and-society

INFORMATIONEN ZUR VOLKSWAGENSTIFTUNG

Die VolkswagenStiftung ist eine eigenständige, gemeinnützige Stiftung privaten Rechts mit Sitz in Hannover. Mit einem Fördervolumen von insgesamt etwa 150 Mio. Euro pro Jahr ist sie die größte private deutsche wissenschaftsfördernde Stiftung und eine der größten Stiftungen hierzulande überhaupt. Ihre Mittel vergibt sie ausschließlich an wissenschaftliche Einrichtungen. In den mehr als 50 Jahren ihres Bestehens hat die VolkswagenStiftung rund 33.000 Projekte mit insgesamt mehr als 5,1 Mrd. Euro gefördert. Auch gemessen daran zählt sie zu den größten gemeinnützigen Stiftungen privaten Rechts in Deutschland.

Weitere Informationen über die VolkswagenStiftung finden Sie unter https://www.volkswagenstiftung.de/stiftung/wir-ueber-uns.

NEWSLETTER DER VOLKSWAGENSTIFTUNG ERHALTEN

Der Newsletter der VolkswagenStiftung informiert regelmäßig (etwa einmal pro Monat) über aktuelle Förderangebote, Stichtage, Veranstaltungen und Nachrichten rund um die Stiftung und um geförderte Projekte. Haben Sie Interesse an unserem Newsletter? Dann folgen Sie diesem Link: https://www.volkswagenstiftung.de/newsletter-anmeldung

Die Pressemitteilung steht im Internet zur Verfügung: https://www.volkswagenstiftung.de/aktuelles-presse/presse/f%C3%B6rdermittel-f%C3%BCr-ad-hoc-forschung-in-zeiten-von-corona-kurzfristig-verf%C3%BCgbar

KONTAKT

Jens Rehländer

Leiter Kommunikation

VolkswagenStiftung

Kastanienallee 35

30519 Hannover

Telefon: +49 511 8381 380

E-Mail: rehlaender@volkswagenstiftung.de

Web: https://www.volkswagenstiftung.de

Diese Nachricht ist nur für den vorgesehenen Empfänger bestimmt. Sollten Sie nicht der vorgesehene Empfänger dieser E-Mail und ihres Inhalts sein oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, bitten wir Sie, den Absender unverzüglich darüber zu informieren und diese Nachricht und all ihre Anhänge vollständig von Ihrem Computer zu löschen.