nitro berliner journalisten

NITRO-Magazin mit Titelthema: "Satire kann tödlich sein" - Jetzt im neuen Online-Shop leichter bestellbar -

Satire kann tödlich sein Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/54374 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/nitro berliner journalisten"

Berlin (ots) - "Weil niemand mehr Mainstream sein will, fällt es immer schwerer, ein Satiremagazin zu machen", schreibt TITANIC-Chefredakteur Tim Wolff in seinem Gastbeitrag im neuen NITRO-Magazin. Für ihn beginnt Humor dort, wo der Spaß aufhört. http://nitromagazin.com/humor-faengt-da-an-wo-der-spass-aufhoert/

Der Überfall auf die Satire-Zeitschrift Charlie Hebdo im Januar 2005 hatte eine tödliche Dimension, den zwölf Kollegen der Redaktion mit ihrem Leben bezahlten. "Alle religiösen Fanatiker sind Gläubige", sagt Gérard Biard, der Chefredakteur von Charlie Hebdo. Im NITRO-Leitartikel schreibt er über Demokratie und Meinungsfreiheit, Religion, Extremismus und Menschenrechte. Für ihn ist der größte Feind der Meinungsfreiheit nicht die Zensur, sondern die Selbstzensur. http://nitromagazin.com/alle-religioesen-fanatiker-sind-glaeubige/

Der neue Online-Abo-Shop macht es Lesern mit einer besseren Benutzerführung, ansprechenderer Grafik und sicherer Verschlüsselung leichter, sowohl das neue Heft als auch Hefte aus dem Archiv zu bestellen. Die unkomplizierte Bezahlung per PayPal ist ebenfalls seit dieser Ausgabe möglich.

http://nitromagazin.com/produkt/einzelheft/ oder im Abo unter: http://nitromagazin.com/produkt-kategorie/abos/

Pressekontakt:

NITRO Magazin
Berliner Journalisten Verlag
Telefon: 030 - 28504333
redaktion@nitromagazin.com

Original-Content von: nitro berliner journalisten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: nitro berliner journalisten

Das könnte Sie auch interessieren: