nitro berliner journalisten

Medienmagazin Berliner Journalisten unter dem Schwerpunkt "Europa" erschienen: In Europa vereint?

Berlin (ots) - Soeben erschienen ist die Ausgabe 3-2010 des Medienmagazins "Berliner Journalisten". Wie sich die Sehnsucht der jungen Generation nach Europa neben den aktuellen politischen und wirtschaflichen Problemen in den Medien spiegelt, wird aus mehreren Perspektiven betrachtet. Obwohl Lena Meyer-Landrut mit ihrem Song "Satellite" ganz Europa verzauberte, bleibt Rotger H. Kindermann, seit 1994 Vorsitzender der Vereinigung Europäischer Journalisten, skeptisch. Er beobachtet seit einiger Zeit, dass der Sternenkranz auf der tiefblauen Europafahne seine Leuchtkraft verliert.

Mehrmals täglich informiert Reporter ohne Grenzen (ROG) über massive Verstöße gegen das Menschenrecht auf Presse- und Meinungsfreiheit. Pakistan, Somalia oder die Philippinen gehören zu den gefährlichsten Ländern der Welt. Anja Viohl, Pressereferentin bei Reporter ohne Grenzen, zeigt in ihrem Beitrag aber, dass auch Europa kein sicherer Platz für Journalisten ist. Auch hier stoßen Reporter auf Schranken, die investigative Recherchen und Berichte erschweren oder unmöglich machen.

Anfang Mai tagten in Ankara Vertreter aller EU Botschaften, um über den Stand des Beitrittsprojektes der Türkei zu beraten. Buisness as usuall also zwischen der Türkei und der EU? Jürgen Gottschlich erläutert in Berliner Journalisten, warum jenseits der EU Botschaften in Ankara davon keine Rede sein kann.

Das Tor nach Europa ist dicht, bringt es Tom Mustroph in seinem Situationsbericht über Europas Südgrenze auf den Punkt. Seit ungefähr einem Jahr sind auf dem Meer vor Lampedusa nur noch heimische Fischer mit ihren Booten unterwegs. Schiffe mit Flüchtlingen, die die Insel jahrelang in der Weltpresse präsent hielten, gelangen nicht mehr in diese Gefilde. Auslöser dieser Entwicklung ist ein gemeinsames Abkommen zwischen Italien und Libyen.

Ist Deutschland in Europa immer noch der "Antipathie-Träger-Nummer Eins"? fragte Berliner Journalisten fünf Auslandskorrespondenten, die ihren Landleuten daheim berichten, was sie in Berlin und anderswo in Deutschland zu sehen und zu hören bekommen.

20 Jahre Fotoagentur OSTKREUZ. Wir zeigen auf sieben Seiten exzellente Fotos aus der Ausstellung "Die Stadt. Vom Werden und Vergehen".

Kopf hoch! Rückengerade! Das rät unsere Gesundheitsexpertin Ursula Marschall allen Journalisten, die Tag für Tag vor dem PC sitzen und unter Müdigkeit, fehlender Konzentrations oder Nackenschmerzen leiden. Sie erläutert, wie man seinen Arbeitsplatz nach ergonomischen Gesichtspunkten umgestalten kann.

Außerdem im Heft: Wie können Journalisten sicher kommunizieren und mit welchen Laptops sind Journalisten gut ausgerüstet.

Pressekontakt:

Berliner Journalisten
Bettina Schellong-Lammel
Telefon: 030 - 2850 4333
service@berliner-journalisten.com

Original-Content von: nitro berliner journalisten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: nitro berliner journalisten

Das könnte Sie auch interessieren: