Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Babys immer wieder auf den Bauch legen

Baierbrunn (ots) - Im Alter von vier bis sieben Monaten beginnen die meisten Babys, sich selbstständig vom Rücken auf den Bauch zu drehen. Doch auch schon davor sollten Eltern ihren Nachwuchs - wenn er wach ist - immer wieder auf den Bauch legen. "Das stärkt die Rückenmuskulatur, und die brauchen Kinder, um sich motorisch weiterzuentwickeln und schließlich aufrichten zu können", betont Heike Neidhart von der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg im Apothekenmagazin "Baby und Familie". Weil die Kleinen die Bauchposition nicht gewohnt und die Muskeln nicht so gut trainiert sind, empfinden viele sie als anstrengend. Eltern sollten daher genau beobachten, wie lange ihr Kind es auf dem Bauch gut aushalten kann und Spaß hat. Im aktuellen "Baby und Familie"-Heft finden Leser den zweiten Teil der Serie "Babys in Bewegung" mit konkreten Bewegungsanregungen. So können Eltern ihr Baby zum Beispiel mit dem Bauch auf einen aufgeblasenen Wasserball legen und es auf dem Ball langsam vor und zurück, nach links oder rechts schaukeln lassen. Oder man setzt sich vor den Ball (Baby gut festhalten) und bewegt das Kleine mit Blickkontakt hin und her. Die Übung fördert unter anderem den Gleichgewichtssinn, erleichtert die Bauchlage und stärkt die Rücken- und Nackenmuskulatur.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Apothekenmagazin "Baby und Familie" 3/2018 liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Das könnte Sie auch interessieren: