Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Fit und gesund durch den nasskalten Herbst

2 Audios

  • bme-herbst_BuF10.mp3
    MP3 - 2,8 MB - 01:12
    Download
  • otp-Herbst_BuF10.mp3
    MP3 - 2,2 MB - 00:58
    Download

Baierbrunn (ots) - Anmoderationsvorschlag: Blauer Himmel, milde Temperaturen, buntes Laub und Kinder, die fleißig Kastanien sammeln, so mögen wir den Herbst. Aber es gibt auch die nasskalte Variante, wo wir uns schnell eine Erkältung oder Schlimmeres einfangen. Wie Kinder und Erwachsene sich vor Bakterien und Viren schützen können, weiß Max Zimmermann:

Sprecher: Es gibt diesen Spruch, dass es kein schlechtes Wetter gibt, sondern nur falsche Kleidung. Na, ob das wirklich so ein guter Rat ist? Wir haben Chefredakteurin Stefanie Becker vom Apothekenmagazin "Baby und Familie" gefragt: Bei welchem Wetter sollte man lieber drinbleiben?

O-Ton Stefanie Becker:

"Ob Kinder oder Erwachsene, man sollte selbst bei Schmuddelwetter mindestens eine halbe Stunde täglich an die frische Luft gehen. Das tut Körper und Seele gut und das hilft, uns fit durch den Herbst zu kommen. Und da Stress die Abwehr schwächt, aber gute Laune sich positiv auf das Immunsystem auswirkt, hilft es auch, wenn wir öfters mal lächeln und uns entspannen."

Sprecher: Und neben frischer Luft und guter Laune gibt es noch ein weiteres Standbein, um die Abwehrkräfte zu mobilisieren und gesund zu bleiben:

O-Ton Stefanie Becker:

"Gerade in dieser nasskalten Jahreszeit brauchen wir viele Vitamine und Spurenelemente. Darum ist eine gute Mischkost aus viel Obst, Gemüse und Vollkornprodukten genau das Richtige. Aber auch Fisch und Eier tun uns gut und gehören auf den Speiseplan."

Sprecher: Ob Groß oder Klein, gut ausgeschlafen fühlt man sich fitter und gerade in dieser Jahreszeit ist Schlaf so wichtig:

O-Ton Stefanie Becker:

"Ja, ausreichend Schlaf stärkt unser Immunsystem, während Schlafmangel unsere Abwehrkräfte schwächt und so eben auch Infekte fördern kann. Und das gilt vor allem auch für Kinder. So sollten Zwei- bis Dreijährige spätestens um halb acht im Bett liegen, raten unsere Experten."

Abmoderationsvorschlag: Die Temperatur sollte im Schlafzimmer zwischen sechzehn und achtzehn Grad liegen, damit man gut durchschlafen kann, rät "Baby und Familie".

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Das könnte Sie auch interessieren: