Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Mit diesen Tipps bleiben Kinder schlank

2 Audios

  • otp-schlank_BuF3.mp3
    MP3 - 1,0 MB - 01:07
    Download
  • bme-schlank_BuF3.mp3
    MP3 - 1,4 MB - 01:35
    Download

Baierbrunn (ots) - Anmoderationsvorschlag: Wir erinnern uns alle an unsere Schulzeit und dass dicke Kinder oft gehänselt wurden. Aber nicht nur die Seele leidet, auch für den Körper ist Übergewicht ungesund. Damit es gar nicht so weit kommt und der Nachwuchs schlank bleibt, sind hier wichtige Tipps für den Alltag, die mein Kollege Max Zimmermann zusammengetragen hat:

Sprecher: Oft wissen Eltern gar nicht, wo sich Dickmacher in Lebensmitteln verstecken, berichtet das Familienmagazin Baby und Familie und wollen ihren Kleinen Gutes tun, in dem sie spezielle Kinderprodukte kaufen. Wir haben Chefredakteurin Stefanie Becker gefragt, was von diesen Kinderprodukten zu halten ist:

O-Ton Stefanie Becker: 17 Sekunden

Experten halten sie schlicht für überflüssig, denn beispielsweise in Tee aus Zuckergranulat oder in Joghurts steckt oft so viel Zucker, und obendrein werden diese Nahrungsmittel noch als gesund angepriesen. Viel besser sind dagegen Joghurt pur oder Beuteltee und auch Obst, das mundgerecht zubereitet ist.

Sprecher: Fast Food geht schnell und unkompliziert. Gibt es gesunde Alternativen, die auch nicht so viel Zeit brauchen?

O-Ton Stefanie Becker: 21 Sekunden

Ja, auf alle Fälle. Zum Beispiel lässt sich mit gefrorenen Erbsen und Brokkoli schnell eine Suppe pürieren. Blitzschnell sind auch Kartoffeln mit Quark oder eine Tomatensoße gemacht, genauso wie Spinat und Spiegeleier, alles viel kalorienärmer und gesünder. Und Kinder sind meistens auch ziemlich begeistert, wenn sie beim Kochen mithelfen können. Das geht zwar dann nicht so schnell, ist aber ein schönes Gemeinschaftserlebnis.

Sprecher: Studien haben eindeutig den Zusammenhang zwischen dem täglichen Fernsehkonsum und dem Grad des Übergewichts nachgewiesen. Wie bringt man Kinder dazu, weniger zu sitzen und sich mehr zu bewegen?

O-Ton Stefanie Becker: 23 Sekunden

Ja, man muss Bewegung in den Alltag bringen: Zum Beispiel mit dem Fahrrad oder zu Fuß zur Schule und durch einen Hüpfball und Bewegungsspiele zuhause. Durch Kicken oder Tanzen im Sportverein kann man auch den Bewegungsdrang der Kinder fördern, und sie finden dort auch neue Freunde. Und natürlich sollten auch die Eltern mit gutem Vorbild vorangehen und zum Beispiel mindestens einmal die Woche mit den Kindern einen Ausflug ins Grüne machen.

Abmoderationsvorschlag:

Und in der Zeit, wo man springt, rennt, klettert oder Rad fährt denkt man nicht ans Essen, und auch das hält den Nachwuchs schlank, so Baby und Familie.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.baby-und-familie.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Das könnte Sie auch interessieren: