Das könnte Sie auch interessieren:

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Glanzvolles DRM-Comeback: SKODA Ex-Champion Fabian Kreim triumphiert beim Saisonauftakt mit neuem Copiloten Tobias Braun

St. Wendel (ots) - - SKODA AUTO Deutschland kehrt bei der ADAC Saarland-Pfalz-Rallye mit einem ...

Experten raten auch Jungen zur HPV-Impfung

Baierbrunn (ots) - Die HPV-Impfung ist zwar vor allem als Schutz vor Tumoren am Gebärmutterhals bekannt - ...

22.03.2010 – 08:05

Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Die Last der frühen Einschulung
Kinder, die zu früh in die Schule kommen, sind jahrelang im Nachteil

    Baierbrunn (ots)

Kinder sollten erst eingeschult werden, wenn sie wirklich reif dafür sind. Aber immer mehr Eltern in Deutschland möchten ihr Kind möglichst früh zur Schule schicken. Damit tun sie den Kleinen unter Umständen keinen Gefallen. "Früher eingeschulte Kinder erhalten viel seltener eine Gymnasialempfehlung - die Wahrscheinlichkeit ist um ein Drittel geringer", berichtet Dr. Andrea Mühlenweg, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim, im Apothekenmagazin "BABY und Familie". Zusammen mit der Leibnitz-Universität in Hannover war sie an einer Studie beteiligt, die eine sehr große Gruppe hessischer Schüler untersucht hatte, die zwischen 1993 und 1998 eingeschult wurden. Ergebnis: Die jünger eingeschulten Kinder "liegen in den Leistungen oft hinter den älteren Mitschülern. Und sie sind häufiger Opfer von Mobbing und Gewalt in der Schule", so Mühlenweg. Nach der zehnten Klasse gingen sie häufig auf ein berufliches Gymnasium oder eine Fachoberschule. "Auf das klassische Gymnasium wechseln sie eher selten." Mühlenweg empfiehlt Eltern, die Reife ihres Kindes kritisch zu beurteilen und professionellen Rat einzuholen. Dabei kann durchaus auch herauskommen, dass das Kind kognitiv und emotional reif genug ist, um früher zur Schule zu gehen. Dann ist der Kindergarten in der Tat nicht mehr der richtige Platz. Unangemessenes Wunschdenken aber kann zum Mühlstein für die ganze Schulzeit werden.

    Wann ist ein Kind fit für die Einschulung? Infos sowie Tipps zum Umgang mit Schulstress unter www.baby-und-familie.de/Kinder/ABC-Schue tzen-Fit-fuer-die-Schule-A090416KESOR112039.html

    Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

    Das Apothekenmagazin "BABY und Familie" 3/2010 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:
Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.baby-und-familie.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wort & Bild Verlag - Baby und Familie
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung