Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

ots.Audio: So findet man einen guten Babysitter

Ein Audio

  • BuFBabysitter.mp3
    MP3 - 1,0 MB - 01:06
    Download

    Baierbrunn (ots) -

    - Querverweis: Audiomaterial ist unter
        http://www.presseportal.de/audio und
        http://www.presseportal.de/link/multimedia.mecom.eu abrufbar -

    Die Einladung zur Mega-Party annehmen oder einfach nur mal die Zweisamkeit genießen. Glücklich ist, wer Oma und Opa in der Nähe wohnen hat, die auf den Nachwuchs aufpassen. Wer das nicht hat, braucht einen Babysitter, der die Kleinen betreut. Wie man einen zuverlässigen Babysitter findet, weiß Chefredakteurin Stefanie Becker vom Apothekenmagazin "Baby und Familie":

    0-Ton: 17 Sekunden Am besten ist natürlich, wenn einem Eltern einen Babysitter empfehlen können. Manchmal vermittelt aber auch das Rote Kreuz oder der Kinderschutzbund vor Ort einen Babysitter. Dort werden auch entsprechende Babysitter-Kurse angeboten, in denen Grundlagen in Kinderpflege, sinnvoller Beschäftigung und Erster Hilfe gelehrt werden.

    Damit alles möglichst reibungslos abläuft, sollte man das eine oder andere vorbereiten:

    0-Ton: 25 Sekunden Bei der ersten Begegnung zwischen dem Babysitter und dem Kind sollte auf jeden Fall ein Elternteil dabei sein, damit das Kind spürt, dass die Eltern dem Babysitter vertrauen. Dann, ganz klar, der Babysitter muss über wichtige Dinge des Alltags informiert werden, also zum Beispiel über Allergien oder familiäre Regeln, wie Fernsehen, Zubettgehen, Vorlesen. Und Eltern sollten immer aufschreiben, wo sie zu erreichen sind und eine Liste mit Notrufnummern neben das Telefon legen.

    Unsicherheit besteht bei Eltern oft auch bei der Höhe der Bezahlung:

    0-Ton: 17 Sekunden Üblich sind etwa zwischen 4 und 10 Euro pro Stunde. Die Höhe hängt natürlich von verschiedenen Faktoren ab, zum Beispiel Stadt oder Land, ob ein oder mehrere Kinder betreut werden und ob der Nachwuchs schläft oder unterhalten werden will. Und falls der Babysitter noch recht jung ist, dann sollten Eltern auch dafür sorgen, dass er sicher nach Hause kommt.

    Und wenn Sie kurzfristig mal einen Termin absagen müssen, sollten Sie dem Babysitter, als Zeichen Ihrer Wertschätzung, trotzdem eine kleine Entschädigung zahlen, rät "Baby und Familie", denn gute Babysitter gibt es nicht wie Sand am Meer.

ACHTUNG REDAKTIONEN:    Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt:
Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Das könnte Sie auch interessieren: