Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Schutz für Mamas Seele
Wochenbett-Depressionen lassen sich erfolgreich vorbeugen

    Baierbrunn (ots) - Rund 13 Prozent junger Mütter leiden nach der Geburt unter Depressionen. Zwei Studien zeigen nun, dass es erfolgreiche Vorbeugemaßnahmen gibt, berichtet das Apothekenmagazin "BABY und Familie". Wenn Mütter nach der Entbindung psychologisch betreut werden, sinkt das Risiko für eine Wochenbettdepression um 40 Prozent. Unterstützende Anrufe von ehemals betroffenen Frauen konnten die Gefahr um die Hälfte reduzieren.

    Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

    Das Apothekenmagazin "BABY und Familie" 4/2009 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:
Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.gesundheitpro.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Das könnte Sie auch interessieren: