Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Bewegung für eine unkomplizierte Geburt - Weniger Frühgeburten, wenn werdende Mütter mobil bleiben

    Baierbrunn (ots) - Schwimmen, Spazierengehen, Tanzen: Sind Frauen während der Schwangerschaft körperlich aktiv, senken sie dadurch die Gefahr einer Frühgeburt um bis zu 40 Prozent. Das berichtet das Apothekenmagazin "BABY und Familie" unter Berufung auf eine Studie dänischer Forscher vom National Institute of Public Health in Kopenhagen. Die Forscher hatten die Daten von mehr als 87000 Geburten aus den Jahren 1996 bis 2002 analysiert. Wichtig ist nur, dass sich eine werdende Mutter bewegt, nicht wie oft und wie lange. Auch die Sportart spielt eine untergeordnete Rolle. Schon sanfte Bewegungsarten wie Yoga, Schwangerschaftsgymnastik oder Walken verhindern Frühgeburten.

    Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

    Das Apothekenmagazin "BABY und Familie" 5/2008 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:
Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.gesundheitpro.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Das könnte Sie auch interessieren: